Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Aufgrund von Unwetter wurde das Spiel beim Andalucia Valderrama Masters um 11:08 Uhr erneut unterbrochen. Wann es weitergeht, ist noch nicht bekannt. Mehr Informationen

Round-Up: Bernhard Langer mit nächstem guten Ergebnis

Während Bernhard Langer auf der PGA Tour Champions Elfter wird, verpasst ein deutsches Duo auf der Web.com Tour den Cut. 

Nach seinem elften Rang bei der Boeing Classic rangiert Bernhard Langer in der Geldrangliste auf der PGA Tour Champions wieder auf Platz 3. (Foto: Twitter/@BernhardLanger6)
Nach seinem elften Rang bei der Boeing Classic rangiert Bernhard Langer in der Geldrangliste auf der PGA Tour Champions wieder auf Platz 3. (Foto: Twitter/@BernhardLanger6)

Auf der PGA Tour Champions, der LPGA Tour und der Web.com Tour wurde in der vergangenen Woche mit deutscher Beteiligung gespielt. Bernhard Langer kann eine gute Platzierung einfahren, während zwei deutsche Damen und Herren auf den anderen Touren den Cut verpassen.

PGA Tour Champions: Bernhard Langer wird Elfter, Scott Parel gewinnt

Nach einer Top-10-Platzierung in der vergangenen Woche, fuhr Bernhard Langer am Wochenende bei der Boeing Classic auf der PGA Tour Champions seines nächstes gutes Ergebnis ein. Mit Runden von 68, 68 und 71 auf dem Par-72-Kurs im The Club at Snoqualmie Ridge blieb er insgesamt neun Schläge unter Par und teilt sich am Ende den elften Rang. Spektakulär war sein Eagle-Hole-Out während der ersten Runde an einem 440 Metern langen Par-4. In der Geldrangliste macht er einen Platz gut und reiht sich wieder in den Top 3 ein.

Mit drei Schlägen Vorsprung und relativ ungefährdet gewann Scott Parel das Turnier in Snoqualmie. Die herausragende 63 zum Abschluss bescherte dem 53-jährigen Amerikaner seinen ersten Erfolg auf der PGA Tour Champions.

LPGA Tour: Caro Masson in den Top 50, Kanadierin mit Heimsieg

Drei deutsche Proetten starteten in die CP Women's Open auf der LPGA Tour, doch nur eine überstand den Cut und war am Wochenende mit von der Partie. Caroline Masson blieb an den ersten zwei Tagen mit Runden von 70 und 71 zwei Schläge unter Par und war somit sicher im Wochenende. Für Sophia Popov (even) und Sandra Gal (+4) lief es hingegen nicht berauschend und sie flogen vorzeitig aus dem Turnier. Mit weiteren Runden von 72 und 71 und einem Gesamtergebnis von -4 machte Masson keinen großen Sprung im Leaderboard und fuhr einen geteilten 46. Platz ein.

Die stärkste Spielerin in den vier Tagen war mit Abstand Brooke M. Henderson. Die Kanadierin nutze den Heimvorteil im eigenen Land und gewann das Turnier mit vier Schlägen Vorsprung (insgesamt -21) vor den Amerikanerinnen Angel Yin (-17) und Jennifer Song (-15). Nach der LOTTE Championship im April war es für Henderson ihr zweiter Saisonsieg.



Web.com Tour: Jäger und Rottluff verpassen Cut, Streb gewinnt im Playoff

Stephan Jäger schaffte es nicht, sich in der regulären Saison auf der PGA Tour seine Tourkarte für nächstes Jahr zu sichern und versucht es nun über die Web.com Tour. Sein erster Versuch verlief nicht wie geplant und er verpasste bei der Nationwide Children's Hospital Championship mit fünf Schlägen über Par den Cut (+1). Für Max Rottluff wurde es noch deutlicher und mit +9 wurde er Vorletzter.

Nach vier gespielten Runden auf dem Scarlet Course des OSU GC lagen die beiden Amerikaner Robert Streb und Peter Malnati schlaggleich bei 12 unter Par und ein Playoff musste her. Es ging auf Bahn 18 und Peter Malnati zog durch sein Bogey den Kürzeren. Robert Streb spielte sicher das Par,  nahm ein Preisgeld von 180.000 US-Dollar mit nach Hause und führt die Rangliste der "Finals" an.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab