Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Aufgrund von Unwetter wurde das Spiel beim Andalucia Valderrama Masters um 11:08 Uhr erneut unterbrochen. Wann es weitergeht, ist noch nicht bekannt. Mehr Informationen

Round-Up: Stephan Jäger verpasst Sieg auf der Web.com Tour

Auf der Web.com Tour spielt Stephan Jäger in den Finals um die PGA-Tourkarte. Dabei macht er den ersten wichtigen Schritt zurück zur Königsklasse.

Stephan Jäger kämpft derzeit auf der Web.com Tour um die volle Spielberechtigung auf der PGA Tour. (Foto: Getty)
Stephan Jäger kämpft derzeit auf der Web.com Tour um die volle Spielberechtigung auf der PGA Tour. (Foto: Getty)

Für Stephan Jäger geht es beim Finale der Web.com Tour, um die Tourkarte. Bei der DAP Championship konnte er dabei den ersten Schritt in die richtige Richtung machen. Ein Sieg konnte der Münchener jedoch nicht erreichen und das obwohl er am Finaltag zwischenzeitlich die alleinige Führung übernahm. Nichtsdestotrotz schafft er beim ersten Turnier der Finals den Sprung unter die ersten 25, die sich die Tourkarte für die PGA Tour sichern.

Bernhard Langer versuchte indes den Sieg bei der Shaw Charity Classic einzufahren, am Ende wurde es der geteilte 6. Rang für ihn. Mit dem Ergebnis rückte er vom 3. Rang im Schwab Cup einen Platz nach unten auf den vierten. Auf der LPGA Tour ging ein deutsches Trio bei der Cambia Portland Classic an den Start, wobei allerdings niemand von den gestarteten Proetten, das Wochenende erreichen konnte.

Auf der Challenge Tour ging es für die zukünftigen European-Tour-Spieler in Frankreich bei der Cordon Golf Open zur Sache. Gleich sechs deutsche Spieler versuchten ihr Glück in Pleneuf und zwei von ihnen schafften dabei den Sprung ins Wochenende.

Web.com Tour: Stephan Jäger macht wichtigen Schritt Richtung PGA Tour

Bei der DAP Championship ging es für die Spieler der Web.com Tour, um wichtige Punkte für den Kampf um die PGA-Tourkarte. Auch Stephan Jäger muss derzeitig noch um die Rückgewinnung seiner Spielberechtigung auf der PGA Tour spielen. Nach dem Turnier in Beachwood belegt er den 11. Rang in der Finals Money List, bei der die Top 25 eine Spielberechtigung für die kommende PGA-Tour-Saison vergeben bekommt.

Am Finaltag schien es lange Zeit so, als wenn Jäger das Turnier für sich entscheiden könne, doch seine Schlussrunde lief vor allem auf der Back Nine nicht so wie geplant. Zum Verhängnis wurden ihm dabei die beiden Bogeys zum Schluss seiner vierten Runde, so dass Kramer Hickock sich mit insgesamt -14 den Titel vor seinen Verfolgern Matt Jones und Hunter Mahan - beide elf unter Par - sichern konnte. Jäger landete am Ende auf dem geteilten vierten Rang.



Champions Tour: Bernhard Langer mit erneutem Top 10 Ergebnis

Auf der Champions Tour machte Bernhard Langer weiterhin stark weiter. Diesmal erreichte er dank zwei starken Runden(65 und 65) zum Abschluss den geteilten sechsten Rang. Nichtsdestotrotz ging es für die deutsche Golflegende im Schwab Cup um einen Rang nach hinten, er befindet sich nach der Shaw Charity Classic auf dem vierten Rang im Ranking.

Scott McCarron konnte in Kanada mit einer Finalrunde von 63 Schlägen und einem Gesamtergebnis von -15 den Sieg mit vier Schlägen Vorsprung vor dem deutschen Spieler erzielen. Dabei gelang ihm an Loch 14 - einem knapp 150 Meter Par 4 - sogar ein Ass! Mit dem Sieg, welcher übrigens ein "Back-to-Back-Sieg" war, da er die Shaw Charity Classic bereits im Jahr 2017 für sich entschied, rückt er vom 5. auf den  2. Rang im Schwab Cup Ranking.



LPGA Tour: Deutsche Proetten verpassen Cut, während Marina Alex dominiert

Bei der Cambia Portland Classic auf der LPGA Tour wurde es ein kurzer Turnierbesuch der angetretenen deutschen Spielerinnen. Sophia Popov, Leticia Ras-Anderica und Sandra Gal waren in Portland angetreten, um eine gute Platzierung zu ergattern. Jedoch schaffte es keiner von ihnen den Cut zu erreichen und somit wurde es ein Wochenende ohne deutsche Beteiligung. Dabei scheiterte Gal nur ganz knapp mit einem Schlag, sie lag nach zwei gespietlten Runden bei Even Par. Bei Popov fehlten mit +2 am Ende drei Schläge und Ras-Anderica landete mit Runden von 78 und 75 (+9) auf Rang 137.

An der Spitze konnte die Amerikanerin Marina Alex sich in der Finalrunde den Sieg mit ganzen vier Schlägen Vorsprung sichern. Auf der Front Nine konnte sie von Loch 5 bis 9 gleich fünf Birdies hintereinander erzielen, am Ende wurde es eine 65 auf dem Par-72-Kurs. So konnte sie sich mit -19 den Sieg vor der Engländerin Georgia Hall, die als Führende in den Finaltag startete, sichern.

Challenge Tour: Jack Brar Singh gewinnt die Cordon Golf Open

2 von 6, das ist die Bilanz der deutschen Spieler, die bei der Cordon Golf Open auf der Challenge Tour den Cut schafften. Unter den Glücklichen Nicolai von Dellingshausen und Sean Einhaus. Dabei erwischte letzterer ein unglückliches Finish an Tag 2, bei dem er bis Loch 13 bei -4 sehr stark für die Runde lag. Jedoch spielte er auf den letzten 5 Löchern, gleich vier Bogeys und ein Trippelbogey, was zu einem Score von +3 führte. Nichtsdestotrotz schnitt Einhaus als bester Deutscher ab und landete am Ende des Turniers mit einem Gesamtergebnis von -3 auf dem geteilten 35. Rang. Von Dellingshausen schloss das Event auf der Challenge Tour auf dem geteilten 51. Rang und einem Score von +2 ab.

Max Schmitt und Christian Brauenig landeten mit jeweils +7 auf T116, Julian Kunzenbacher mit +4 auf T92 und Alexander Knappe belegte mit +3 den geteilten 82. Rang.





Der Engländer Jack Singh Brar gewann das mit 230.000 Euro dotierte Turnier mit drei Schlägen Vorsprung vor dem Spanier Adri Arnaus. "Am Anfang des Jahres wäre ich mit zwei Jahren auf der Challenge Tour, vor dem Sprung auf die European Tour glücklich gewesen," verriet der glückliche Sieger gegenüber der Challenge Tour. Er fügte noch hinzu:"Jetzt habe ich es hoffentlich in nur einer Saison geschafft. Ein Traum wird für mich wahr." Singh Brar belegt momentan den sechsten Platz in der Road-to-Ras-Al-Khaimah-Rangliste und wäre somit sicher qualifiziert für die Tourkarte der European Tour 2019.


Marcel Schneider befindet sich in der Order of Merit der Challenge Tour auf dem 16. Rang, er nahm bei dem Turnier in Pleneuf nicht teil. Die Top 25 der Rangliste schaffen den direkten Sprung auf die European Tour.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab