Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ryder Cup: Das Kernteam für Europa steht fest!

Es wurde um die letzten Punkte für das Ryder Cup Ranking gekämpft und jetzt stehen die ersten acht Spieler des europäischen Teams fest!

Diese acht Spieler stehen für das Ryder Cup Team aus Europa nach der Made in Denmark fest! (oben v. li. nach re.: Francesco Molinari, Justin Rose, Tyrell Hatton und Tommy Fleetwood. Unten v. li. nach re.: Jon Rahm, Rory McIlroy, Alex Noren und Thorbjørn Olesen)
Diese acht Spieler stehen für das Ryder Cup Team aus Europa nach der Made in Denmark fest! (oben v. li. nach re.: Francesco Molinari, Justin Rose, Tyrell Hatton und Tommy Fleetwood. Unten v. li. nach re.: Jon Rahm, Rory McIlroy, Alex Noren und Thorbjørn Olesen) (Foto: Twitter / @RyderCupEurope)

Der Ryder Cup rückt immer näher und die Anspannung steigt immer mehr. Die ersten acht Spieler für die USA sind schon fix und jetzt stellt sich nur noch die Fragen, gegen wen sie denn nun antreten? Diese Frage ist nun nicht mehr offen, denn nach der Made in Denmark stehen die ersten acht Spieler des Teams fest, die im Le Golf National gegen die besten Spielern Amerikas antreten werden.

Thorbjørn Olesen löst das letzte Ticket für den Ryder Cup 2018

Bereits sieben der acht Spieler standen bereits vor dem Made in Denmark fest. Auf den letzten festen Platz im Team kämpften Thorbjørn Olesen, Eddie Pepperell und Matt Fitzpatrick. Doch keiner der beiden letzteren konnte den Olesen vom achten Platz drängen, auch wenn Fitzpatrick mit einem Top-10-Ergebnis in Dänemark ordentlich ablieferte. Letztlich behielt der Däne die Überhand, da keiner der beiden Kontrahenten sich den Sieg auf der European Tour schnappen konnte. So wird Olesen im Jahr 2018 das erste Mal auf dem Platz im Wettstreit gegen die USA stehen. Auf Twitter zeigte sich Olesen anschließend überwältigt er schrieb, dass er es nicht in Worte packen könne und das es etwas sehr besonderes sei, den Ryder Cup mit seinem guten Freund Thomas Bjørn als Kapitän der Mannschaft zu bestreiten.


Knapp nicht im Team ist damit Ian Poulter, der aber höchstwahrscheinlich einer der vier Wildcards von Team Captain Thomas Bjørn bekommen wird. Ebenfalls ein heißer Kandidat für einen Captains Pick ist mit Sicherheit auch Russel Knox, dieser verpasste die letzte Gelegenheit auf einen sicheren Platz bei der Northern Trust, in dem er den Cut verpasste.



Open-Sieger zieht als erster im Ranking ins europäische Team

Francesco Molinari spielt bis dato eine hervorragende Saison mit einem Majorsieg bei der Open in Carnoustie und jeweils einem Sieg auf der PGA und European Tour. Er führt somit beide Ranglisten an, einmal die nach europäischen Punkte und die nach Weltpunkten, qualifiziert sich aber über die europäische Rangliste. An zweiter, dritter und vierter Stelle folgen ihm die Engländer Justin Rose und Tyrell Hatton und Tommy Fleetwood, auch sie qualifizieren sich über das europäische Ranking.

Komplettiert wird das Team schließlich von Jon Rahm, Rory McIlroy, Alex Noren und eben Thorbjørn Olesen, die sich alle über die Weltpunkte Rangliste qualifzieren.



Jetzt bleibt nur noch die Frage, wer die vier Captain Picks für den Ryder Cup 2018 am Ende tatsächlich sein werden. Am Mittwoch dem 05.09. wird Thomas Bjørn seine Entscheidung bekannt geben!

Auf Golf Post können Sie die Vergabe der Wildcards für das europäische Team am Mittwoch ab 14:45 Uhr im Liveticker verfolgen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab