Aktuell. Unabhängig. Nah.

Caroline Masson – Vom Plastikschläger zum Solheim Cup

Caro Masson startet zum dritten Mal hintereinander für Europa beim Solheim Cup 2017 in Des Moines. Eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf.

Caro Masson startet beim Solheim Cup 2017 für Team Europa. (Foto: Getty)
Caro Masson startet beim Solheim Cup 2017 für Team Europa. (Foto: Getty)

Alles begann im Alter von 5 Jahren mit einem Plastikschläger. Opa Claus nimmt Caroline Masson regelmäßig mit auf die Driving Range des Golf Club Schwarze Heide Bottrop-Kirchellen e.V.. Rund 23 Jahre später steht die Gladbeckerin zum dritten Mal hintereinander im Aufgebot für den Solheim Cup 2017 im Des Moines Golf & Country Club in Iowa.

Früh übt sich

Ballsportarten waren schon immer Caros Ding. Egal ob Fußball, Tennis oder Golf. Doch nachdem sie im zarten Alter von 13 Jahren Clubmeisterin im GC Schwarze Heide wird, geht der Fokus voll und ganz auf Golf. Kurze Zeit später wechselt Caro zum Düsseldorfer Golf Club Hubbelrath um mit der Damenmannschaft in der 1. Bundesliga zu spielen. Viel Zeit für die Schule blieb damals nicht, doch auch das meistert Caro souverän und macht 2008 ihr Abitur.

Nach zahlreichen Amateurerfolgen und der zweimaligen Nominierung in das Team Europe beim PING Junior Solheim Cup geht es für die inzwischen 28-jährige Richtung USA zum studieren. Doch das hat sich der bekennende Schalke 04 Fan anders vorgestellt. Nach einem Jahr Studium wagt Caro einen großen Schritt und will den Weg als Golfprofi einzuschlagen. Beim ersten Versuch der Ladies European Tour Qualifying School konnte sie auf Anhieb gewinnen und wechselt daraufhin ins Profilager der Ladies European Tour.

Traumstart beim ersten Solheim Cup

Mit 17 Top-10-Platzierungen und einem Sieg bei der South African Women's Open im Jahr 2012 startet Masson eine sehr erfolgreiche Profikarriere. Doch es zieht Caro wieder in die USA und seit 2013 spielt sie hauptsächlich auf der Ladies Professional Golf Association  (LPGA) Tour, der höchsten amerikanischen Damenliga. Mit klasse Ergebnissen in den Staaten kommt auch die erste Teilnahme am Solheim Cup 2013 und sie wird Teil des europäischen Teams, das zum ersten Mal auf amerikanischen Boden den Kontinentalvergleich gewinnen kann. Solheim-Cup-Teilnahme Nummer zwei folgt im Jahr 2015. Im GC St. Leon-Rot will Team Europa den Titel verteidigen, doch die Amerikanerinnen entscheiden den Wettkampf für sich.

Highlightjahr 2016 und Solheim Cup Nummer drei

Golf wird wieder olympisch und Caro Masson startet in Rio für Deutschland. Bei den Spielen in Brasilien erreicht sie einen geteilten 21. Rang. Mit dem Gewinn der Manulife LPGA Classic erlangt sie kurz darauf ihren ersten Sieg auf der LPGA Tour - ein weiteres Karrierehighlight von Caroline. Lange musste Masson zittern, doch nach einem dritten Platz bei der British Womens Open Anfang August, nominiert sie Europas Teamchefin Annika Sörenstam erneut in das Aufgebot für den Solheim Cup 2017.



Mit der dritten Teilnahme ist die Proette die einzige Deutsche, die dreimal hintereinander für den Kontinentalvergleich antritt. Doch sie ist nicht die einzige deutsche Vertretung in Des Moines. Anka Lindner wird als Caddie für die Engländerin Florentyna Parker am Start sein.


Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab