Aktuell. Unabhängig. Nah.

TaylorMade TP5 vs TP5x: Das Urteil der Golf Post Leser steht fest

Dutzend vs Dutzend, TaylorMade TP5 vs TP5x, Ball vs Ball. Zehn Golf Post Leser haben TaylorMades neue Golfbälle unter die Lupe genommen und nun ein Fazit gezogen.

Nur zwei der zehn Golf Post Golfball Produkttester, die sich mit dem TaylorMade TP5 und TP5x zufrieden ablichten ließen. (Foto: Nicole Fuchs/Christian Lübcke)
Nur zwei der zehn Golf Post Golfball Produkttester, die sich mit dem TaylorMade TP5 und TP5x zufrieden ablichten ließen. (Foto: Nicole Fuchs/Christian Lübcke)

Die "neuen" Golfbälle von TaylorMade sind momentan in aller Munde bzw. Bags und haben seit dem Saisonbeginn 2017 nicht weniger eingeschlagen wie eine Bombe. Sergio Garcia hat mit ihnen das Masters gewonnen, Jon Rahm die Top Ten der Welt erobert und Dustin Johnson zieht mit ihnen einsam seine Kreise an der Spitze der Weltrangliste. Grund genug für Golf Post und TaylorMade diese neuen Wunderwaffen, die Titleist und Callaway das Leben schwer machen, zu testen.

Für diesen Test eigneten sich natürlich die versierten und kritischen Golf Post Leser am besten, sodass zehn von ihnen mit je einem Dutzend Tp5 und einem Dutzend TP5x Golfbällen ausgestattet wurden und die Bälle bis auf den Kern testeten. Ihr Feedback gibt es nun im großen Abschlussbericht zum Produkttest.

Zehn Golf Post Leser - Zehn Meinungen zu den TaylorMade Golfbällen

Nicole Fuchs, GC Waldbrunnen (Hcp -12,3): "Ich habe beim Test extremen Wert auf das kurze Spiel gelegt, da ich hier persönlich noch das größte Verbesserungspotential sehe. Bei langen Schlägen habe ich sehr gute Weiten erzielt und die Bälle immer gut platzieren können. Hier war ein Unterschied zwischen den Bällen für mich kaum zu spüren. Im Vergleich zu anderen Bällen hatte ich auf jeden Fall konstant gute Längen. Im kurzen Spiel und gerade beim Chippen und Putten ist aus meiner Sicht  der TP5 angenehm und harmonisch, für mein persönliches Spiel passt der TP5X jedoch einfach noch besser. Es spielt halt doch eine Rolle, welchen Ball man spielt. Nicht umsonst habe ich auch vorher schon gerne Bälle aus dem Hause TaylorMade gespielt."

Nicole setzte die TaylorMade Golfbälle perfekt in Szene. (Foto: Nicole Fuchs)

Nicole setzte die TaylorMade Golfbälle perfekt in Szene. (Foto: Nicole Fuchs)

Luca Kilian Prahl, Wentorf Reinbeker GC (Hcp -1,6): "Nach mehreren Wochen und etlichen Runden mit den neuen TaylorMade TP5 und TP5x Golfbällen hat sich für mich, trotz der anfänglichen Problemen mit der Unwucht, ein ganz klarer Favorit herauskristallisiert. Für mich ist der TaylorMade TP5 aktuell der TOP-Ball auf dem Markt und hat mich in allen Belangen überzeugt. Egal ob es Spin-Verhalten und Längenkontrolle beim kurzen Spiel oder Spin-Verhalten und Flugverhalten beim langen Spiel waren.

Neben diesen Eigenschaften bin ich extrem begeistert von dem Gefühl und der Langlebigkeit der Hülle des Balls. Hier ist TaylorMade der Konkurrenz ein Stück weit voraus. Der TP5x hat mich vom Gefühl deutlich weniger angesprochen und fühlte sich über weite Strecken inkonstanter an. Ich würde mir den TP5x persönlich nicht noch einmal kaufen. Der TP5 ist jedoch eine rundum starke Entwicklung und macht viel Freude. Gerne würde ich diesen Ball die weitere Saison über spielen."



Thomas Schubert, GCC Seddiner See (Hcp -4,6): "Ich finde beide Varianten sehr gut der TP5 ist etwas weicher beim Putten und im kurzen Spiel. Die Schlaglängen sind bei beiden Varianten sehr gut, was vielleicht aber auch an meinem neuen Callaway Epic Driver liegen könnte. Die Thematik mit der vermeintlichen Unwucht der Bälle ist wahrscheinlich eine gewisse Kopfsache und rückt schnell in den Hintergrund. Sehr positiv hervorzuheben ist die Widerstandsfähigkeit der Aussenschale. Ich habe manchen Ball über mehrere Runden gespielt und er sieht immer noch gut aus. Deutlich besser im Vergleich zu den Titleist Pro V1 Bällen."

Thomas zeigte sich zufrieden mit den TaylorMade TP5 und TP5x Bällen. (Foto: Thomas Schubert)

Thomas zeigte sich zufrieden mit den TaylorMade TP5 und TP5x Bällen. (Foto: Thomas Schubert)

Dominik Hüfner, Hofgut Praforst (Hcp -5,2): "Der Taylormade TP5 ist ein absoluter Premiumball und verhält sich ähnlich wie andere Bälle in dieser Kategorie. Positiv ist mir dabei besonders aufgefallen, dass der Golfball im langen Spiel ein tolles Gefühl vermittelt und auch sehr lang ist. Im kurzen Spiel übermittelt er einen hervorragenden Touch, was beim Chippen und Putten definitiv hilft. Kritisch sehe ich den teils schnellen und deutlichen Abrieb nach Bunkerschlägen und Schlägen aus dem "Gemüse". Im Vergleich hat der TP5x bei Schlägen ins Grün mehr Spinn übertragen als der TP5, während die Bälle in meinen Augen in allen anderen Belangen die gleiche Performance liefern."

TaylorMade ist mit dem TP5 und TP5x Golfball ins Premium-Segment vorgedrungen

Britta Behrens, Golfclub Burg Overbach (Hcp -11,7): "Der TaylorMade TP5 und TP5x sind beides exzellente Premium-Bälle, die es mit dem Titleist Pro V1 und Pro V1x oder dem Callaway Chromesoft locker aufnehmen können. Bei den Drives entwickeln sie eine sehr gute Länge. Vor allem als die Temperaturen während der Testphase immer wärmer wurden, zeigten sie einen deutlichen Performance-Sprung.

TP5 vs TP5x - Britta wagte den direkten Vergleich. (Foto: Britta Behrens)

TP5 vs TP5x - Britta wagte den direkten Vergleich. (Foto: Britta Behrens)

Im kurzen Spiel haben sie rund ums Grün ein gutes Gefühl bei Pitches und Chips vermittelt und auf dem Grün fühlt sich der Putt im Treffmoment sehr weich an. Mein persönlicher Favorit ist der TP5. Als Dame mit mittlerer bis schneller Schwunggeschwindigkeit hatte ich ein kompletteres Gefühl und der TP5 passt so etwas besser zu meinem Spiel."



Thomas Kiener, GC Schmidmühlen (Hcp -16,2): "Der TP5x sowie der TP5 haben während meines Tests eine enorme Länge und Höhe gezeigt, von der ich sehr begeistert war. Der TP5x ist im kurzen Spiel weicher und bietet wesentlich mehr Spin. Mein Favorit ist daher auch der TP5x, ohne wenn und aber. Von einer gewissen Unwucht kann ich nicht berichten, wobei ich denke, dass diese bei alle Bällen, jeder Marke vorkommt."

Guido Geller, GC Gütersloh (Hcp -10,8): " Längentechnisch sind der TP5 und der TP5x auf Augenhöhe mit den Topprodukten der Mitbewerber. Sie nehmen beim Eisenspiel und beim kurzen Spiel enorm viel Spin an und der TP5x fliegt mit den Eisen höher als gewohnt, was allerdings bei Par-3-Löchern oder Schlägen ins Grün aus 160 Meter und weniger aus meiner Sicht ein klarer Vorteil ist. Die Messungen zur Unwucht meiner "Mittester" und die Verunsicherungen in Bezug auf "Linientreue/Geradeauslaufen" konnte ich in der Praxis nicht negativ bestätigt finden. Meine Puttdurchschnittszahl war gleich mit den Werten des Pro V1.

Auf dem Grün testete Guido die TaylorMade Bälle besonders intensiv. (Foto: Guido Geller)

Auf dem Grün testete Guido die TaylorMade Bälle besonders intensiv. (Foto: Guido Geller)

Spannend ist auch die Tatsache, dass ich meine Freundin am letzten Wochenende als Caddy in der zweiten Bundesliga begleitet habe und dort viele Spielerinnen oder ganze Mannschaften schon auf die beiden neuen TP5-Modelle von TaylorMade umgestellt haben. Mein persönlicher Favorit ist der TP5x, den ich auch nach Ende des Tests weiterspielen werde."





Christian Lübcke, HSV Golf-Club (Hcp -20,0): "TaylorMade hat mit dem TP5 und dem TP5x zwei Bälle auf den Markt gebracht, die es in sich haben. Mit seinen fünf Lagen schafft der TP5 in beiden Varianten den Spagat zwischen enormer Länge und ausgezeichneter Kontrolle im kurzen Spiel. Lediglich in puncto Fertigungstoleranzen, also dem außermittigen Schwerpunkt, fallen die Bälle im Vergleich zu den Mitbewerbern deutlich ab. Ich persönlich präferiere einen höheren Ballflug und etwas mehr Spin um die Grüns, womit mir der TP5x etwas besser abgeschnitten hat."

Besonders glücklich zeigte sich Christian mit den TaylorMade Bällen. Für uns das Foto des Produkttests. (Foto: Christian Lübcke)

Besonders glücklich zeigte sich Christian mit den TaylorMade Bällen. Für uns das Foto des Produkttests. (Foto: Christian Lübcke)

Tanja Kränzle, Golfrange Augsburg (Hcp -26,5): "Beide Bälle sind absolute Topbälle, wobei der TaylorMade TP5 mein Favorit ist. Er fühlt sich etwas weicher an, hat eine tolle Flugbahn beim Drive und fühlt sich angenehm mit den Eisen an. Der TP5x ist ebenfalls ein toller Ball, jedoch im Treffmmoment mit Driver und Eisen etwas härter. Von der Schlaglänge haben sich beide Bälle nicht viel gegeben. Beim Putten merke ich kaum Unterschiede bei den beiden Bällen, da sich beide sehr gut spielen lassen und eine sehr angenehme Optik haben. Leider fielen auch mit diesen Bällen nicht mehr Putts als sonst, was aber eher an meiner mangelhaften Puttfähigkeit liegt, als an den Bällen. Beim TP5x hatte ich deutlich schneller Macken in der Außenhülle, weshalb ich den TP5 als robuster empfunden habe.

Ich habe in der Testphase zwei Golfturniere mit einem TP5 gewonnen und mein Handicap um 3 Punkte von -29,5 auf -26,5 verbessert. Es lag mit Sicherheit nicht nur an den Bällen, jedoch geben sie einem etwas Selbstvertrauen mit, was durchaus hilfreich sein kann. Leider ist ein Großteil der Bälle bereits weg, da man auch den besten Ball in den Wald oder das Wasser schlagen kann. Insgesamt sind die TaylorMade TP5 und TP5x wirklich gelungene Golfbälle, die sich auch für anspruchsvolle Spieler sehr gut eignen."

Putt um Putt spielte Tanja während des TaylorMade Golfball Produkttests. (Foto: Tanja Kränzle)

Putt um Putt spielte Tanja während des TaylorMade Golfball Produkttests. (Foto: Tanja Kränzle)

Sebastian Schmal, GC Idstein (Hcp -17,3): "Die TaylorMade TP5 und TP5x Golfbälle konnten beim kurzen Spiel mit einer guten Längenkontrolle, einem weichen Schlaggefühl und einem guten Feedback überzeugen. Im Vergleich zu anderen Marken war eine geringere Abnutzung zu erkennen und der TP5x präsentierte sich als "härterer" Ball. Beim Spiel auf dem Grün überzeugte der TP5 dank seines weicheren/saubereren Treffmoments, wobei die Unterschiede nicht wirklich gravierend waren.

Im langen Spiel überzeugten beide Modelle mit einer sehr guten "Spurtreue" während des Ballflugs und die Schläge erschienen länger, ohne es jedoch im Vergleich zu Bällen anderer Hersteller wirklich zu sein. Insgesamt konnten der TP5 und TP5x von TaylorMade überzeugen und die beiden Modellen bieten definitiv eine echte Alternative bzw. Konkurrenz zu den anderen "Highend-Bällen" auf dem Markt."

Golf Post und TaylorMade und "IhrGolfpartner" freuen sich über erfolgreichen Golfball Produkttest

Zum Abschluss möchten sich TaylorMade, "IhrGolfpartner" und Golf Post noch bei allen Testern für ihren Einsatz und ihr Feedback bedanken. Halten Sie weiterhin die Augen offen nach weiteren Produkttests und neuen Equipment-Meldungen. Damit Sie für ihre vielleicht neu gefundenen Bälle auch die richtigen Schläger finden, sollten Sie einmal in unserer Equipment-Datenbank vorbeischauen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab