Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tiger Woods: „Würde liebend gerne eine volle Saison 2018 spielen“

Tiger Woods blickt zu seinem 42. Geburtstag auf ein eventreiches Jahr 2017 zurück und geht optimistisch ins neue Jahr.

Tiger Woods zieht ein Fazit für 2017 und blickt positiv auf 2018. (Foto: Getty)
Tiger Woods zieht ein Fazit für 2017 und blickt positiv auf 2018. (Foto: Getty)

2017 hielt einiges bereit für Tiger Woods, leider nicht nur erfreuliches. Aber seit einigen Monaten kann der Golf-Star wieder ohne Einschränkungen trainieren und mit seinem erfolgreichen Comeback bei der Hero World Challenge  beendet er das Jahr auf einer positiven Note. Auf seiner Website blickte Woods auf das vergangene Jahr und die Fortschritte, die er gemacht hat, zurück und sieht 2018 optimistisch entgegen.

Der Anfang von etwas Großem?

"Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen, aber ich bin sehr optimistisch für 2018 und freue mich auf großartige Dinge auf und neben dem Golfplatz. Meine Performance bei der Hero World Challenge hat mich ermutigt und ich hoffe, es war der Anfang von etwas Großem", schrieb Woods. Dabei geholfen, seine Form wiederzufinden, hätten auch die Proberunden mit Justin Thomas, Rickie Fowler, Rory McIlroy und Dustin Johnson in seinem Heimatclub.

Doch trotz des positiven Comebacks und der Fortschritte hat Woods noch keine Aussage zu seinem Turnierkalender 2018 gemacht. "Ich habe eine neue Ebene erreicht. Ich habe wieder angefangen zu trainieren und war letztens mit Justin unterwegs und wir hatten eine gute Zeit. Ich mache weiter Fortschritte und versuche stark genug zu werden, um der Belastung standhalten zu können. Ich würde liebend gerne eine volle Saison 2018 spielen. Was das bedeutet, wie zum Beispiel direkt nacheinander stattfindende Turniere, weiß ich nicht. Ich muss weiter an meinem Körper und an meinem Spiel arbeiten und sehen, wo es mich hinbringt. Ich wünschte, ich wüsste, wo und wann ich spielen werde - es wäre viel einfacher, dafür zu planen - aber wir wissen es wirklich nicht."


Tiger Woods verpflichtet sich für Genesis Open

Nur eine Sache stehe fest: Er werde so oder so im Februar bei der Genesis Open im Riviera Country Club sein - wenn vielleicht auch nur als Gastgeber. "Es ist ein historischer Ort und der Platz wird immer eine besondere Bedeutung für mich haben. Dort fing 1992 alles an, als ich mein erstes PGA-Tour-Event mit 16 Jahren gespielt habe. Meine Stiftung veranstaltet das Turnier und es wird toll sein, in mein altes Revier zurückzukehren."

Mit neuem Schwung ins neue Jahr

Im April hatte Tiger Woods sich einer erneuten Rückenoperation unterzogen, einer Wirbelfusion. In den darauffolgenden Monaten war er im Golfgeschehen abwesend, machte aber durch Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Der Weg zurück zum Profigolf war langsam und beschwerlich, zwischendurch redete Tiger sogar von einem möglichen Karriereende. Doch obwohl befürchtet wurde, das Golffans 2017 ganz auf Tiger verzichten müssen, gab er ein starkes Comeback bei der von seiner Stiftung veranstalteten Hero World Challenge. Aber es hat sich einiges verändert bei dem 42-Jährigen.

"Mein Schwung ist eindeutig kürzer und ich kann mich nicht so weit drehen. Mein Rücken ist verschmolzen und weiter geht es einfach nicht. Aber ich war überrascht, wie explosiv mein Schwung war. Und wie gut ich geputtet habe. Es hatte zu Hause gut geklappt, aber es ist etwas vollkommen anderes, wenn man Adrenalin im Blut hat."

Wir freuen uns auf jeden Fall auf 2018, hoffentlich mit einer Menge Tiger Woods!



Puma feiert 50-jähriges Jubiläum eines Klassikers mit großem Gewinnspiel

Puma lässt es zum Jubiläum ordentlich krachen. Der weltbekannte Puma Suede wird 50 Jahre alt, was wir zusammen mit Puma in einem Gewinnspiel feiern. Gleich zehn Paar Schuhe werden verlost.

WINSTONgolf Senior Open: 3x2 VIP-Tickets gewinnen

Sichern Sie sich jetzt die Chance auf je zwei VIP-Tickets für die WINSTONgolf Senior Open vom 13. bis 15. Juli 2018 und erleben Sie Spitzengolf in bestem Ambiente.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Alexandra Caspers
Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Aktuelle Deals der Woche