Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tiger Woods‘ Feiertagspläne: Fitness, Orga und Materialtests

Vorbild „Rors“ erscheint leibhaftig, nächste OP im Team Mickelson, Rio-Dementis und Keegan Bradley unter der Haube. Die Back Nine.

Tiger Woods nach Comeback Back Nine
Mit dem Comeback alleine ist es noch lange nicht getan: Tiger Woods weiß, dass er noch eine Menge Arbeit vor sich hat. (Foto: Getty)

Magie und Rost: So knapp lässt sich das Comeback von Tiger Woods resümieren. Bei „seiner“ Hero World Challenge notierte der Gastgeber 24 Birdies, mehr als jeder andere im Feld, leistete sich indes auch 14 Bogeys oder Schlechteres. „Ich muss einfach spielen, ich brauche Turniere“, bilanzierte Woods hernach, es sei schon „seltsam, nicht mehr im Cart zu fahren“. Und sein aktuelles Dreier-Holz habe er hinten im Schuppen gefunden: „Ihr seht also: Alles hier ist ziemlich neu für mich und ich muss mich erstmal dran gewöhnen“, grinste er ins Mikrofon. Er werde jetzt zwei Wochen Pause machen, um noch fitter zu werden („Mir fehlt die Ausdauer für eine Turnierdistanz zu Fuß“) und alles zu organisieren, danach seine Schlägertests fortsetzen, sich und sein Material fürs neue Golfjahr sortieren.

Es ist diese schon 2015 gezeigte Leichtigkeit und Zugänglichkeit im Verein mit der phasenweise aufflackernden Brillanz, die vom einstigen Dominator wieder einiges erwarten lässt – ungeachtet seiner Patzer auf den Bahamas, zuvorderst mangelnder Praxis und einem verbesserungswürdigen Kursmanagement geschuldet. Selbst Ex-Coach Hank Haney, der normalerweise ungern ein gutes Haar an Woods‘ Performance lässt, war beeindruckt und traut dem Tiger weitere Turniersiege und sogar noch ein Major zu. Ende Januar soll‘s weitergehen auf dem Weg zurück: Es wird erwartet, dass Woods spätestens bei der Farmers Insurance Open sein Golfjahr 2017 beginnt.

Duell um „den Größten“ via Twitter

Richtigstellung: Amüsanter Schlagabtausch via Twitter zwischen Daniel Berger und Gary Player. Als Berger voller Begeisterung die Rückkehr des größten Golfers aller Zeiten pries und damit Tiger Woods‘ Comeback meinte, konterte „The Black Knight“: „Ich wusste gar nicht, dass Jack Nicklaus wieder spielt“, erinnerte Player an den „Golden Bären“ und seine 18 Majors.



McIlroy überrascht jungen Fan

Inkarnation: Eigentlich sollte Charlie Smyth, neun Jahre alt und erklärter Fan von Rory McIlroy, in der irischen „Late Late Toy Show“ nur seine Fertigkeiten an einem Golf-Computerspiel von EA Sports unter Beweis stellen. Doch dann erschien der Patron des Spiels sogar leibhaftig! Und Charlie machte erstmal große Augen, fand seine Sprache aber schnell wieder. Erst recht, als „Rors“ ihn und seine Familie zur Irish Open 2017 einlud…

„Bones“ Mackay hat neue Knie

Off-Season: Nach dem Ende der Golfsaison sind im Team Mickelson allerlei chirurgische Maßnahmen angesagt. Während sich der Chef einen Nabelbruch operieren ließ, bekam Caddie Jim Mackay zufälligerweise am selben Tag (19. Oktober) zwei neue Kniegelenke. Der Mann, den sie pikanterweise „Bones“ (Knochen) nennen, läuft schon an Krücken und will wieder die Tasche tragen, wenn Phil Mickelson am 19. Januar bei der CareerBuilder Challenge seine PGA-Tour-Saison eröffnet.



Tortenschlacht zum Geburtstag

Happy Birthday: Smylie Kaufman feierte dieser Tage seinen 25. Geburtstag. Und weil die Buddies gerade wieder in „Spring-Break“-Manier unterwegs waren, diesmal allerdings ohne die bei der Hero World Challenge aktiven Jordan Spieth und Rickie Fowler, gab‘s die Geburtstagstorte gleich doppelt:





Olympia-Platz nur in „Soft-Opening“-Phase?

Widerspruch: Der brasilianische Golfverband ist Meldungen entgegengetreten, wonach der olympische Golfplatz in Rio de Janeiro verwaist sei und sich demnächst mangels Nutzung wieder zum „hard rough“ entwickeln werde. In einer Mail an den „Golf Channel“ bestätigte Verbandspräsident Paulo Pacheco finanzielle Probleme, schrieb aber, das Geläuf befinde sich in einer „Soft-Opening“-Phase, die Platzpflege werde jedoch in hoher Qualität fortgesetzt. Der Kurs werde lediglich nicht umfangreich beworben, „weil seine Struktur momentan noch nicht das internationale Niveau hat“. Ja, was denn nun?

Keegan Bradley: Rauschendes Hochzeitsfest

Unter der Haube: Keegan Bradley und seine Herzdame Jillian Stacey haben sich das Ja-Wort gegeben. In Palm Beach/Florida feierte das Paar ein rauschendes Hochzeitsfest. Unter den Gästen waren auch Dustin Johnson und Paulina Gretzky sowie Luke Donald mit seiner Frau Diane.

Photo-booth | #becomingbradley123 #ATL #FlipFam Ein von Nicole (@nicolelynne__) gepostetes Foto am

„Mord und Totschlag“ auf dem Golfplatz

Riskantes Spiel: In Texas golft es sich derzeit gefährlich. Auf dem Hurricane Creek Golfkurs nahe Anna wurde vergangene Woche der 55-jährige Platzarbeiter Julio Garcia mit einer schweren Schussverletzung gefunden, er starb wenig später im Krankenhaus, sein Kollege John Sim (20) sitzt als Verdächtiger in Haft. Zuvor zog sich im Indian Creek Golf Club in Carollton der 27-jährige Michael Plumlee einen Schädelbruch zu, als der dahinter spielende Kevin Sivilay (42) seinen Ball in Plumlees Gruppe auf dem 16. Grün schoss, dieser den Ball zurückwarf, und der wütende Sivilay dann mit seinem Schläger auf Plumlee eindrosch.

Trickshot vom Buggy-Dach

Zum Schluss: Joshua Kelley von „holein1trickshots“ zeigt seine neueste Kreation, die vor allem ein unglaublicher Balanceakt ist. Mehr Beschreibung braucht‘s nicht:

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab