Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tiger Woods sagt Open Championship ab

Tiger Woods muss weiterhin nur zuschauen: Der vom Verletzungspech gebeutelte Pro sagt mit der Open Championship das dritte aufeinanderfolgende Major ab.

Tiger Woods mit seinen Kindern bei der Quicken Loans National. (Foto: Twitter/@PGATOUR)
Tiger Woods mit seinen Kindern bei der Quicken Loans National. (Foto: Twitter/@PGATOUR)

Tiger Woods wird weiterhin der Golfbühne fernbleiben: Der durch zwei Rücken-OPs noch immer nicht fitte US-Amerikaner gab am Freitag bekannt, dass er auch bei der diesjährigen Open Championship, die vom 14. bis zum 17. Juli stattfinden wird, nicht dabei sein kann. Damit verpasst Woods zum ersten Mal in seiner Karriere drei Majors in Folge und ebenfalls zum dritten Mal verletzungsbedingt die Open Championship. Er wird durch den Australier Marcus Fraser ersetzt.

Tiger Woods: "Ich kann es immer noch!"

Tiger Woods zeigt sich jedoch optimistisch und gibt sich noch lange nicht geschlagen: "Ich weiß, dass ich es immer noch mit den Jungs aufnehmen kann. Ich kann es immer noch! Ich muss nur gesünder werden, damit ich das auch regelmäßig tun kann.", so der 40-Jährige. Natürlich sei dies alles kein Spaß, doch er merke, dass er sich verbessere. Es sei jedoch noch nicht genug, um Turniere spielen zu können.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab