Golf: Top Ten der Weltrangliste
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Top Ten der Weltrangliste bleibt unberührt

Die Top Ten der Weltrangliste bleibt unberührt. Martin Kaymer klettert um fünf Plätze nach oben.

David Howell besiegte Peter Uihlein am Wochenende im Stechen. In der OWGR klettern sie beide. (Foto: Getty)

Auf den ersten zehn Plätzen der Weltrangliste hat sich nichts getan. Kein Platzverlust im Official World Golf Ranking (OWGR) für die besten Pros der Saison. Tiger Woods, Adam Scott und Phil Mickelson bilden nach wie vor die Spitze. Dahinter belegen Henrik Stenson, Justin Rose, Rory McIlroy und Steve Stricker die Plätze vier bis sieben. Die drei US-Profis Matt Kuchar, Brandt Snedeker und Jason Dufner schließen die Top Ten ab.

Wenig Bewegung in den Top 20

Auf den Verfolgerplätzen ist nicht viel mehr passiert. Der erste Verfolger der Führungsgruppe ist neu: Zach Johnson ist nun auf Platz elf und tauschte mit Graeme McDowell den Platz. Ebenfalls konnte Luke Donald einen Platz gutmachen und tauschte mit Keegan Bradley die Plätze 14 und 15.

David Howell und Peter Uihlein entschieden am Wochenende die Alfred Dunhill Links Championship im Stechen. Beide konnten in Schottland Punkte sammeln und im Ranking nach oben klettern. Vom 100. Platz der Liste katapultierte sich der Sohn des Titleist-Chefs Wally Uihlein auf Rang 69. Der Engländer David Howell, der im Stechen am Ende die Nase vorne hatte und die Alfred Dunhill Links Championship für sich entschied, überspringt 82 Plätze und darf sich nun zu den besten 100 Spielern der Welt zählen.

Chesson Hadley springt auf 114 der Weltrangliste

Einen ähnlich großen Sprung in der  letzten Woche konnte Chesson Hadley für sich verbuchen. Startete er in die Saison Ende 2012 noch von Rang 1492, arbeitete er sich Schritt für Schritt vor, bis er letzte Woche schon in den Top 200 seinen Platz hatte. Durch den Finalsieg auf der Web.com Tour bei der Tour Championship befindet er sich jetzt auf dem 114. Platz der Weltrangliste.



Martin Kaymer kann sich um fünf Plätze durch seinen geteilten siebten Platz bei der Dunhill Links Championship verbessern und befindet sich nun auf dem 37. Platz in der OWGR. Marcel Siem platziert sich auf Rang 76 und fällt um eine Position. Maximilian Kieffer kann sich noch knapp zu den besten 300 zählen und fällt um fünf Plätze auf Rang 297.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab