Aktuell. Unabhängig. Nah.

Trophee Hassan II: Sebastian Heisele weiter unter Par

Auch am Moving Day der Trophee Hassan II liefert Sebastian Heisele eine weitere beständige Runde ab.

Sebastian Heisele liefert bei der Trophee Hassan II auch am Moving Day eine weitere solide Runde in Marokko ab. (Foto: Getty)
Sebastian Heisele liefert bei der Trophee Hassan II auch am Moving Day eine weitere solide Runde in Marokko ab. (Foto: Getty)

Bei der Trophee Hassan II auf dem Royal Golf Dar Es Salam, kämpft der einzig verbliebene und unter deutscher Flagge spielende Sebastian Heisele weiterhin um eine gute Platzierung. Am Moving Day konnte sich der Italiener Renato Paratore durch einen neuen Platzrekord auf den Historientafeln des Clubs verewigen. Die Spitze rückt dichter zusammen und der alleinige Führende Paul Dunne legt sich mit zwei Schlägen ein hauchdünnes Polster für den Finaltag an.

Sebastian Heisele lässt sich nicht abschütteln

Sebastian Heisele konnte sich durch seine soliden Leistungen an den ersten beiden Tagen sicher ins Wochenende spielen, anders als seine Landsmänner Marcel Siem, Alexander Knappe, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer und Maximilian Kieffer. Der Münchner brachte am Moving Day eine weitere solide Runde ins Clubhaus und stabilisiert sich im Leaderboard auf T22.

Wie auch am Tag zuvor spielte der 29-Jährige an Tag 3 eine weitere even-Par-Runde. Auf seinen bis jetzt drei gespielten Runden hielt Heisele seinen Score gut zusammen und musste kein Doppelbogey oder schlechter auf seiner Scorekarten hinnehmen.

Sehr solide begann er seine Front Nine mit einer langen Par-Serie, musste aber zum Ende hin zwei gespielte Bogeys verkraften. Mit neuer Kraft auf seiner Back Nine glich der gebürtige Niederländer umgehend seine Bogeys durch zwei stark erspielte Birdies wieder aus und ging auf even Par zurück. Nach der Wiedergutmachung ließ sich Heisele auch nicht mehr die Kontrolle über sein Spiel nehmen und beendete seine dritte Runde mit einer weiteren langen Par-Serie.



Sebastian Heisele liegt am Ende des dritten Tages auf dem geteilten 22. Rang mit einem Gesamtscore von einem Schlag unter Par.

Spitze der Trophee Hassan II dicht besetzt

Der Ire Paul Dunne übernimmt durch seine 69er Runde am Moving Day die alleinige Führung. Das Verfolgerfeld ist im allerdings sehr dicht auf den Versen. Renato Paratore stellte durch seine grandiose Leistung einen neuen Platzrekord am Moving Day auf, sodass auch das Leaderboard ordentlich aufgemischt wurde. Der Italiener liegt auf dem alleinigen zweiten Platz mit einem Gesamtscore von sechs Schlägen unter Par. Drei Spieler teilen sich den dritten Rang mit jeweils fünf Schlägen unter Par und somit ist das Rennen um den Sieg noch nicht entschieden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab