Aktuell. Unabhängig. Nah.

UBS Hong Kong Open: Bernd Ritthammer schießt sich aus dem Cut

Rafa Cabrere Bello schreitet unbeirrt bei der UBS Hong Kong Open voran. Bernd Ritthammer hat auch am zweiten Tag Probleme.

Bernd Ritthammer verpasst das Wochenende der UBS Hong Kong Open. (Foto: Getty)
Bernd Ritthammer verpasst das Wochenende der UBS Hong Kong Open. (Foto: Getty)

Mit dem Cut geht die UBS Hong Kong Open, das letzte European-Tour-Event des Jahres, bereits am Freitag für manche zu Ende, so auch für Bernd Ritthammer. An der Spitze kann Rafa Cabrera Bello seine Führung ausbauen, während manche Stars sich nur mit Glück im Wochenende wiederfinden.

Bernd Ritthammer mit Schwierigkeiten in Hongkong

Der zweite Tag der Hong Kong Open brachte nur eine minimale Verbesserung für Bernd Ritthammer, die nicht ausreichte, um ins Wochenende zu gelangen. Zwar startete er solide an Tee 10 indem er über die ersten sechs Löcher das Soll von Even Par erfüllte. Dann gewann er seinen ersten Schlag, musste diesen aber direkt vor dem Turn wieder abgeben. Auch auf den zweiten Neun ging es ereignislos los. Auf einen weiteren positiven Schlaggewinn folgte bedauerlicherweise ein Doppelbogey. Mit einem Birdie zum Abschluss konnte Ritthammer für den Tag noch auf Even Par ausgleichen. Mit einem Gesamtscore von +1 liegt er aber einen Schlag unter dem Cut und muss auf eine Wochenendteilnahme verzichten.

Souveräne Führung von Rafa Cabrera Bello

An der Spitze glänzte Rafa Cabrera Bello mit einer weiteren Spitzenrunde. Im Gegensatz zum Vortag musste er jedoch einen Schlagverlust hinnehmen, weshalb "nur" eine 65 auf seiner Scorekarte steht. Damit war er auch am zweiten Tag der Beste im Feld. Das Bogey war jedoch zwischen jeweils zwei Birdies auf der Front Nine eingebettet, auf der Back Nine legte er noch zwei weitere Schlaggewinne nach. Mit drei Schlägen Vorsprung musste er nicht um seine Führung fürchten.

Mit -8 liegt der Australier Sam Brazel hinter ihm. Zwei 66er Runden brachten ihm die Verfolgerposition ein. Erst zwei Schläge dahinter finden sich inklusive Danny Willett vier Golfer auf dem dritten Platz, die damit bereits fünf Schläge hinter dem Führenden Cabrera Bello liegen. Willett legte am Freitag gut los und lag trotz eines verlorenen Schlags nach seinen ersten neun Löchern vier Schläge unter Par. In der zweiten Hälfte seiner Runde lies er es ruhiger angehen. Auf ein Birdie folgte kurz darauf ein Bogey, womit er eine 66er Runde ins Clubhaus brachte.



Stars zitterten um Cut bei UBS Hong Kong Open

Weniger erfolgreich waren Ian Poulter und Patrick Reed, die sich mit Müh und Not ins Wochenende spielten. Beide verloren am letzten Loch einen Schlag und lagen mit einem Gesamtscore von Even Par genau auf dem Cut. Wie am Vortag konnte Reed mit vier Birdies aufwarten, musste allerdings auch wieder genauso viele Bogeys einstecken. Ian Poulter hingegen startete stark und vermied über 14 Löcher jeglichen Schlagverlust. Mit drei Birdies erspielte er sich ein ordentliches Polster, verlor an Loch 15 aber gleich vier Schläge auf einmal und musste sich so mit einer 72er Runde zufrieden geben.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab