Aktuell. Unabhängig. Nah.

Umfrage: Was denken Golfer wirklich?

Macht besseres Equipment einen besseren Golfer? Wie genau nehmen Sie es mit den Regeln? Und wie viel ist Ihnen ein Hole-in-One wert? Jetzt teilnehmen!

Über 1.000 Golfer haben in einer Umfrage ihre Meinung preisgegeben. (Foto: Getty)
Über 1.000 Golfer haben in einer Umfrage ihre Meinung preisgegeben. (Foto: Getty)

Das amerikanische Online-Magazin Golf.com hat in einer Umfrage über 1.000 begeisterte Hobbygolfer in den USA zu ihrem Golfverhalten befragt. Große Themen waren die Bedeutung, die das Equipment für den Golfer hat, das eigene Verhalten auf dem Golfplatz, die Zukunft des Sports und auch einige pikantere Fragen. Hatten Sie zum Beispiel schon einmal Sex auf einem Golfplatz? Es wird Sie überraschen, wie viele Amerikaner diese Frage mit "Ja" beantwortet haben.

Umfrage mit über 1.000 Golfern

Hinter der Umfrage steckte die Idee, dass der Golfsport in den vergangen zehn oder zwanzig Jahren einige drastische Veränderungen erlebt hat. Ziel war es herauszufinden, wo Golf derzeit beim Ottonormalgolfer steht und in welche Richtung es sich entwickelt. Dafür hat Golf.com sich 1.018 Golfer vorgenommen, von denen mehr als 80 Prozent im vergangenen Jahr zehn Runden oder mehr gespielt haben. Da sich die Befragung an besonders engagierte Golfer richtete, repräsentiert die Gruppe der Befragten keinen genauen Durchschnitt aller golfenden Amerikaner. Stattdessen sind die Studienteilnehmer etwas älter und wohlhabender als der Durchschnitt.

Das Ergebnis überraschte an so mancher Stelle. Zwar war Tiger Woods sicher ein Faktor, der viele dazu inspiriert hat, sich mit Golf zu beschäftigen, aber er ist nicht der Grund weshalb sie dabei bleiben. Nur 18 Prozent gaben an, weniger Profigolf im Fernsehen zu gucken, seitdem Tiger Woods aussetzen muss. Auch macht die Mehrheit sich keine Sorgen über die Zukunft des Sports: 57,6 Prozent glauben, dass Jugendliche heutzutage genauso viel Interesse am Golfspielen haben wie früher. Wo die Probleme liegen wird in den Ergebnissen aber ebenfalls deutlich. Beispielsweise sind nur 35,8 Prozent der Meinung, dass Golf offener und herzlicher als noch vor einer Generation sei.

So mancher Befragter gab sogar zu, den Golfplatz für andere Aktivitäten genutzt zu haben. So gaben knapp 10 Prozent an, schon einmal Sex auf dem Golfplatz gehabt zu haben.



Jetzt sind Sie dran: Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und finden Sie heraus, wie Sie mit Ihrer Meinung zu Ihren amerikanischen und deutschen Golfkollegen stehen.

Schlagworte:

3 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Für eine Studie sind das zu wenige und vor allem nur Club Golf spezifische Fragen und blenden einen großen Teil der Bevölkerung schon mal aus. Damit wird das Ergebnis schon mal tendenziell.
    Selbst wenn in Deutschland offiziell nur Golf spielt, wer auch Clubmitglied ist, ist die weitaus größere Masse an Menschen die Golfspielt außerhalb der Clubs zu finden – siehe letzte DGV Studie…

    Antworten

  2. nette Idee, aber: wo und wie ? finde keinen link. vG Brigitte

    Antworten

    • Tobias Hennig

      Liebe Frau Rösssel,
      die Umfrage befindet sich direkt unter dem Artikel am Ende der Seite. Sie können direkt bei uns mitmachen.
      Liebe Grüße
      Tobias Hennig (Team Golf Post)

      Antworten