Aktuell. Unabhängig. Nah.

Under Armour Spieth One – der Siegerschuh im Golf Post Praxistest

Golf Post hat ihn getestet, Jordan Spieth mit ihm die Open gewonnen. Der Spieth One von Under Armour mit innovativer Spike-Technologie.

Der Spieth One im Golf Post Praxistest. (Foto: Under Armour)
Der Spieth One im Golf Post Praxistest. (Foto: Under Armour)

Lässig und entspannt sitzt Jordan Spieth auf der Bunkerkante des 18. Grüns in Royal Birkdale und reckt die Claret Jug in den Himmel. Vier lange Turniertage unter totaler Anspannung und englischen Wetterkapriolen von Platzregen bis hin zu Sonnenschein liegen hinter ihm. Gut, dass er sich in dieser Situation auf seine eigens für ihn und mit ihm entwickelten Golfschuhe „Spieth One“ verlassen kann. Golf Post hat den Schuh einem Langzeit-Test unterzogen und hier lesen Sie unser Urteil.

Größer kann die Bühne für den eigenen Golfschuh kaum sein: Der "Spieth One" im Moment des Triumphs. (Foto: getty Images)

Größer kann die Bühne für den eigenen Golfschuh kaum sein: Der "Spieth One" im Moment des Triumphs. (Foto: getty Images)

Under Armour Spieth One – das sagt der Hersteller

Der Under Armour Spieth One wurde speziell auf die Bedürfnisse von Jordan Spieth entwickelt mit einem besonderen Augenmerk auf die Spike-Technologie. Die sogenannten Rotational-Resistance-Spikes sollen durch Ihre spezielle Form und Anordnung für starke Traktion und Flexibilität im Durchschwung sorgen. Der „Spieth One“ ist außerdem mit einem wasserdichten Obermaterial ausgestattet und soll durch eine perfekte Passform mit nur einer Naht an der Ferse für „null Ablenkung“ sorgen. Für weiteren Komfort sorgt das herausnehmbare EVA-Fußbett. Die Kunststoff-Außensohle mit einer leichteren Mittelsohle sorgt für reaktionsstarke Dämpfung bei jedem Schritt. Eine ausführlichere Vorstellung des Schuhs finden Sie in unserer Equipment-Datenbank.

Die Oberfläche des "Spieth One" ist durchgängig, geziert von vielen kleinen Applikationen und die einzige Naht befindet sich an der Ferse (Foto: Under Armour)

Die Oberfläche des "Spieth One" ist durchgängig, geziert von vielen kleinen Applikationen und die einzige Naht befindet sich an der Ferse (Foto: Under Armour)

 

Under Armour Spieth One – das sagt Golf Post

Wann hat man als Amateur schon mal die Chance in die Fußstapfen von Major-Champion Jordan Spieth zu treten? Mit dem Under Armour „Spieth One“ wird dies zumindest ein Stück weit möglich.

Bereits das Auspacken des „Spieth One“ ist ein kleines Highlight, denn im Schuhkarton wartet neben den Schuhen eine hochwertige Schuhtasche aus stabilem Stoff mit Reißverschluss.

Nach dem Auspacken sticht uns die sportliche Optik des Schuhs sofort ins Auge und wird auf den zweiten Blick durch viele kleine Applikationen und Details ergänzt. So sind beispielsweise die Lüftungslöcher an der Seite im Spieth-Logo in die Oberfläche gelasert und durch die durchsichtige Sohlenplatte scheint ein kristallartiges Muster. Der Schuh macht insgesamt einen sehr hochwertigen Eindruck und durch die einzige Naht an der Ferse scheint es so, als sei der Schuh wie aus einem Guss.

Zu erwähnen sind definitiv noch die außergewöhnlichen Spikes, die laut Jordan Spieth sowohl in Form als auch in der Anordnung genau auf seine Vorlieben angepasst wurden. Hintergedanke dieses Spike-Designs ist, dass Stabilität bei Seitwärtsbewegungen vermittelt und kein Verkanten der Spikes bei Rotationsbewegungen erreicht werden soll.

Das Gefühl nach der ersten Anprobe wird von der Optik unterstrichen: Der Spieth One ist ein sehr sportlicher und stabiler Golfschuh, der trotz fester Sohle eine runde und angenehme Abrollbewegung erlaubt. Selbst 36 Loch an einem Tag lassen sich mit dem Spieth One locker spielen und von Blasen oder Druckstellen ist keine Spur.

Under Armour Spieth One - Ein "Schwergewicht" unter den Golfschuhen

Ein Aspekt unterscheidet den Spieth One noch deutlich von anderen Golfschuhen: Das Gewicht.

Der Spieth One ist ein wenig schwerer als normale Golfschuhe, was jedoch deutlich schlimmer klingt als es ist. Das leicht höhere Eigengewicht von 455 Gramm pro Schuh sowie eine tiefere Bauweise des Fußbettes verleihen dem Spieth One eine unheimliche Stabilität, die wir definitiv bestätigen können. Vom Abschlag bis zum Grün, über Fairway, Rough und Hanglagen ist der Spieth One ein absolut zuverlässiger Wegbegleiter. Und das bei wirklich jedem Wetter. Egal ob bei frostigen Temperaturen im Frühjahr auf der Driving Range oder heißen Temperaturen auf Mallorca hat uns der Spieth One zu keiner Zeit im Stich gelassen und das Fußklima war stets angenehm.

Auch die Langlebigkeit des Schuhs ist beachtlich, denn auch nach über sechs Monaten in Gebrauch zeigen sich wenige bis gar keine Verschleißerscheinungen. Der Schuh scheint bei diesem Aspekt besonders von der einteiligen Oberfläche mit nur einer Naht an der Ferse zu profitieren, die zur Sicherheit und Dichtigkeit nochmal verklebt ist. Auch die Reinigung des Schuhs ist dank der glatten Oberfläche sehr einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch möglich.

Fazit: Der Spieth One ist ein sportlicher Golfschuh der sich an Golfer richtet, die viel Stabilität bei kräftigen Drives benötigen. Er vermittelt wirklich gute Stabilität und Funktionalität und zeigt auch bei 36 Loch an einem Tag keine Schwächen. Ganz im Gegenteil, denn die Passform ist im Laufe der Zeit sogar noch angenehmer geworden ohne dass die Stabilität nachgelassen hat.

„Spieth One“ – der Name seines Under Armour Schuhs ist für Jordan Spieth als Gewinner der British Open 2017 bereits Programm. Ich persönlich übertrage diesen Fakt einfach mal und freue mich auf die Clubmeisterschaften in diesem Jahr ab jetzt ein kleines bisschen mehr.


Golf Post Leser profitieren bei Golf House!

Sichern Sie sich als Golf Post Leser ein kostenfreies Fitting bei Golf House

Erleben Sie modernstes Fitting, dank Technik der Golf-Profis. Einfach die unten aufgeführten Felder ausfüllen und innerhalb eines Werktages von Golf House für ein kostenfreies Fitting kontaktieren lassen.


Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Johannes Eck
Johannes Eck - Community-Manager bei Golf Post

Johannes ist 2013 durch einen Golfkurs im Rahmen des Studiums endgültig in den Bann des Golfsports gezogen worden und inzwischen mit einem Handicap von 15,9 auf dem Golfplatz unterwegs. Johannes hat Sportmanagement und Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert, kommt gebürtig aus Aachen und ist für jeden sportlichen Wettbewerb zu haben.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Johannes Eck

Aktuelle Deals der Woche