Aktuell. Unabhängig. Nah.

Valspar Championship: Alex Cejka mit den Top 10 im Visier

Die Halbzeitführung der Valspar Championship gehört Adam Hadwin. Alex Cejka liegt nach der zweiten Runde auf T14.

Alex Cejka Valspar Championship 2017 Ergebnisse Tag 2
Alex Cejka startet von einer aussichtsreichen Position aus ins Wochenende. (Foto: Getty)

Der zweite Tag der Valspar Championship bringt die Cutentscheidung mit sich. Vollkommen unberührt davon ist der Kanadier Adam Hadwin, der nach 36 gespielten Löchern mit einem Score von zehn Schlägen unter Par an der Spitze steht. In Schlagdistanz ist ihm der Amerikaner Jim Herman auf den Fersen, aber auch Südafrikaner Tyrone Van Aswegen ist mit -8 im Rennen um den Sieg dabei. Mit nur einem Schlag Abstand zu den Top 10 hat allerdings auch Alex Cejka noch gute Chancen, am Wochenende mitzumischen.

Alex Cejka lässt auf den letzten Löchern nach

Nach dem verpassten Cut bei der Honda Classic ist eine Wochenendteilnahme wichtig für Alex Cejka. Bei den offiziellen PGA-Tour-Turnieren blieb dem 46-Jährigen bis dato außerdem eine Top-10-Platzierung und damit wichtige FedExCup-Punkte verwehrt. Die allerdings könnte er sich an diesem Wochenende sichern, immerhin liegt er nach seiner 70er Runde mit vier Schlägen unter Par auf dem geteilten 14. Platz.

Den allerdings hat er allem voran seinem 68er Auftakt zu verdanken, denn so recht nach Plan wollte der zweite Turniertag für den Deutschen nicht verlaufen. Nachdem er nämlich eine blitzsaubere Front Nine mit drei Birdies notiert und mit einem weiteren Schlaggewinn die Back Nine begonnen hatte, musste er, angefangen mit Loch 14, an jedem zweiten Loch ein Bogey verschmerzen. So geriet denn die Runde lange nicht so gut, wie sie hätte geraten können, lässt ihm aber nach wie vor alle Chancen offen. Immerhin gilt es noch zwei Runden zu bewältigen.

Charl Schwartzel lässt Titelverteidigung aus den Augen

Noch hat es niemand geschafft, seinen Titel bei der Valspar Championship zu verteidigen. In diesem Jahr fällt die Rolle des Titelverteidigers Charl Schwartzel zu, der allerdings ebenfalls wenig Ambitionen zeigt, mit der Tradition zu brechen. Im vergangenen Jahr hatte der 32-Jährige zu diesem Zeitpunkt der Saison sein persönliches Hoch, gewann gleich hintereinander mit der Tshwane Open ein Heimspiel in Südafrika und gleich danach die Valspar Championship. In diesem Jahr sieht es so aus, als würde er beide Turniere liegen lassen - in Waterkloof ging er gar nicht erst an den Start und in Florida liegt er nach zwei 70er Runden bei zwei Schlägen unter Par auf T32.



Henrik Stenson meldet sich zurück

Der Schwede Henrik Stenson hatte seit den FedExCup Playoffs kein Turnier mehr außerhalb der Top 10 beendet. Bei der WGC - Mexico Championship war diese Serie abgerissen, als er wegen einer Lebensmittelvergiftung das Turnier hatte abbrechen müssen. In Palm Springs macht sich der offenbar genesene Weltranglistensechste nun auf den Weg zurück in die Spitzenposition: Mit einer 64 ins Turnier gestartet, reichte am zweiten Tag eine 71, um ihn unter den ersten Fünf zu halten. Mit insgesamt sieben Schlägen unter Par ist er derzeit geteilter Vierter. Der "Besuch", den er auf der Runde bekam, hat sicher der Motivation ein zusätzliches Hoch beschert:

Zwei der jungen Wilden in Lauerstellung

Bryson DeChambeau hatte einen rauen Start in die neue Saison erwischt. Die vergangenen Wochen hatten hauptsächlich aus verpassten Cuts bestanden, ein schmerzhafter Freitag jagte den nächsten. Doch wie Dustin Johnson als werdender Vater bereits eindrucksvoll demonstrierte, kann das Privatleben nicht zu knapp Einfluss auf die Leistung haben. Ähnlich ergeht es DeChambeau im "Sunshine State": Nachdem sein Vater am Mittwoch eine lange erwartete Nierentransplantation bekam, fand der 23-Jährige in den ersten beiden Runden zurück zu seiner Form und ist auf dem Platz, auf dem er einst ein Collegeturnier gewann, mit acht Schlägen unter Par geteilter Achter.



Einen Platz vor ihm liegt Trick-Shot-Ikone Wesley Bryan, der es von der Web.com Tour auf die PGA Tour geschafft hatte. Bei seinen beiden vorangegangenen Events, der Genesis Open und der Honda Classic, war er bereits jeweils auf dem geteilten vierten Platz gelandet. Nun könnte für den 26-Jährigen die nächste Top-10-Platzierung ins Haus stehen: Mit sechs Schlägen unter Par ist er derzeit alleinige Siebter.

Zwischenergebnisse der Valspar Championship

Position Spieler Gesamt Runde 2
1 Adam Hadwin -10 -7
2 Jim Herman -9 0
3 Tyrone Van Aswegen -8 -6
T4 Dominic Bozzelli -7 -3
T4 Russell Henley -7 0
T4 Henrik Stenson -7 0
T14 Alex Cejka -4 -1
T32 Charl Schwartzel -2 -1

Stand vom 2017-03-11 00:32:04

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab