Aktuell. Unabhängig. Nah.

Prost! Golfurlaub in Venetien mit Drinks und Tradition – ein Reisebericht

Wo man in Venetien anspruchsvolle Golfplätze findet, beschreibt Golf-Post-Leser Peter von Oppen in seinem Reisebericht.

Golfurlaub Venetien Reisebericht
Architektonische Hingucker sind auf venetianischen Golfplätzen keine Seltenheit. (Foto: Peter von Oppen)

Nicht nur als Wiege des Grappa und Prosecco hat Venetien einiges zu bieten - auch Golferherzen schlagen hier höher. Der Golf-Post-Leser Peter von Oppen hat die Region rund um die Hafenstadt Venedig erkundet und berichtet von seinen Eindrücken.

Venetien besticht durch Grappa und Kultur

Als Ursprung des Prosecco und Grappa ist das nördliche Venetien in erster Linie bekannt. Aber es gibt dort auch schöne Golfplätze und man kann sehr gut und sogar preiswert Essen. Empfehlenswert ist eine Sightseeing-Runde in dem kleinen Städtchen Bassano del Grappa mit der berühmten Holzbrücke von Andrea Palladio, an deren Eingang die renommierte Grapperia Nardini liegt, welche die älteste Grappa-Destillerie Italiens ist. Hier tummeln sich davor den ganzen Tag die Touristen, um auf der Brücke die Grappa-Spezialitäten zu trinken. Daneben befindet sich auch noch eine Grappa-Museum der Firma Poli. Wer mitten im Ort übernachten will, für den ist das Hotel Belvedere empfehlenswert.

Wenige Kilometer entfernt befindet sich der Nachbarort Marostica, wo alle 2 Jahre auf der Piazza ein Schachspiel mit lebenden Personen in historischen Kostümen aufgeführt wird. Die Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert mit 20 Wehrtürmen führt von dort hinauf bis zum “Castello superiore”, von dem aus man einen herrlichen Blick auf die venetianische Ebene hat.

Golfplätze begeistern mit Architektur und Umgebung

Für Golfer empfiehlt sich der am Alpenrand gelegene 27-Loch Golfplatz Asolo, der zu den schönsten Plätzen Italiens zählt und im Besitz der Textil-Familie Benetton ist. Nicht weit davon entfernt liegt Valdobbiadene an der Strada del Prosecco – hier kann man sich in vielen Weingütern zu einer Prosecco-Verkostung anmelden, z.B. in der Ortsmitte im Weingut San Gregorio.



Sehr schön ist auch der Golfplatz Cà Amata in Castelfranco mit einem renovierten Schlösschen in der Golfanlage. Der Golfplatz befindet sich innerhalb der Parkanlage der Villa Cà Amata. Die Villa ist eines der schönsten Beispiele der venetianischen Architektur des 18. Jahrhunderts und steht – ebenso wie der gesamte Parkbereich – unter Denkmalschutz. Allerdings kommt auf vielen Löchern Wasser ins Spiel, eine guter Vorrat an Golfbällen ist hier empfehlenswert.

Ca Amata Villa Golfplatz Venetien

Die Villa des Golfplatzes Cá Amata ist ein Paradebeispiel venetianischer Architektur.

Ca Amata Golfplatz Venetien

Viele Wasserhindernisse machen den Platz zu einer besonderen Herausforderung.

Auf den Spuren von Arnold Palmer

Etwas weiter im Süden liegt der Golfclub Cà della Nave in Martellago, ebenfalls durch viele Seen nicht leicht zu spielen. Es ist der erste Platz, den der berühmte Golfplatz-Architekt Arnold Palmer in Italien gebaut hat. Hier wurden auch erstmals die “Italian Ladies Open” veranstaltet. Von hier sind es übrigens nur noch rund 20 Kilometer nach Venedig.

Nave Golfplatz Venetien

Der erste von Arnold Palmer designte Golfplatz befindet sich in Venetien.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab