Aktuell. Unabhängig. Nah.

Panama Championship: Scott Langley erobert den Titel

Scott Langley gewinnt bei der Panama Championship der Web.com Tour, Max Rottluff hingegen bekommt im Finale kaum etwas zustande.

Scott Langley gewinnt die Panama Championship 2018 der Web.com Tour. (Foto: Getty)
Scott Langley gewinnt die Panama Championship 2018 der Web.com Tour. (Foto: Getty)

Von den Bahamas ging es für die Web.com Tour in dieser Woche nach Panama zur Panama Championship 2018. Scott Langley ging als Sieger aus den vier Turnierrunden hervor mit zwei Schlägen Vorsprung vor Rafael Campos und Edward Loar.

Max Rottluff bei der Panama Championship

Auch Max Rottluff war bei der Panama Championship am Start. Er legte mit einer guten 67er Runde los, schwächelte aber am Freitag. Trotz einer 74er Runde schaffte er es mit vier Schlägen über Par noch gerade so ins Wochenende. Am Samstag ging es dann wieder aufwärts und mit einer 69er Runde platzierte Rottluff sich mit einem Gesamtscore von Even Par im Mittelfeld. Doch am Sonntag stellte sich nur noch die Frage: Was ist bloß mit Max los?

Auf den ersten Löchern schien noch alles in Ordnung, er begann die Runde mit einem Birdie, doch ab der dritten Bahn ging es für den Düsseldorfer bergab. Auf der Front Nine kassierte er vier Bogeys, so richtig schlimm wurde es aber erst auf den zweiten Neun. Drei Doppelbogeys innerhalb von vier Löchern, zusätzlich zu zwei weiteren Schlagverlusten handelte sich der 25-Jährige ein. 81 Schläge standen auf seiner Scorekarte, elf Schläge verlor Rottluff in nur einer Runde - bei weitem die schwächste Leistung des Tages, die ihm nur den geteilten 67. Platz einbrachte.

Max Rottluff -

Legende Eagle Birdie Bogey Doppelbogey
POS
Name
Runde
Today
Total
T67
Max Rottluff

Max
Rottluff

11
18
11

Panama Championship - Runde 4

Front Nine
1 2 3 4 5 6 7 8 9 OUT
PAR 4 4 4 5 4 3 4 3 4 35
SCORE 3 4 5 6 4 3 5 3 5 43
Back Nine
10 11 12 13 14 15 16 17 18 IN TOT
PAR 4 4 5 3 4 4 4 3 4 35 70
SCORE 5 6 7 3 6 5 4 3 4 38 81

Scott Langley siegt auf der Web.com Tour

Ganz fehlerfrei kam auch Scott Langley nicht durch die Runde, die ihm den Sieg bringen sollte. Sieben Birdies spielte er auf den ersten 15 Löchern seiner Runde, dann schien der Druck ihm doch zu schaffen zu machen. An Loch 16 kassierte er auf einmal ein Doppelbogey und kam mit insgesamt sieben Schlägen unter Par ins Clubhaus. Dann hieß es erst einmal warten, was die Konkurrenz macht - aber seine 65er Runde blieb die Beste des Tages und seine Position an der Spitze unangetastet.


Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Weitere Artikel zu diesem Thema
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab