Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wenn auf dem Golfplatz der Karneval losgeht

Gerade ist Karnevalszeit in Deutschland. Auf einigen Golfplätzen gibt es jedoch Kostüme das ganze Jahr. 

Ein waschechter Tiger-Fan während der 138. The Open Ausgabe in Schottland. (Foto: Getty)

Um für maximalen Spaß rund um das Golfereignis zu sorgen, haben einige Fans bei Turnieren und Golfevents ganz besondere Ideen. Kostüme, Masken, traditionelle Gewänder - "Hauptsache auffallen", ist das Motto. Ob allein oder in einer Gruppe, die Verkleidungen sollen meist der Unterstützung des eigens geschätzten Golfstars dienen. Häufig gesehen bei den Besuchern des US Masters: Der Tiger-Overall. Tigerfell von oben bis unten; da ist klar, wem der nächste Majortitel gegönnt wird. Auch Superhelden, ausgefallene Mützen oder Ganzkörper-Flaggen der jeweiligen Nation sind gefragt. Gerade beim Masters, dem Solheim Cup und Presidents Cup bestechen die Fans gern mit besonderem Einfallsreichtum.

Golfstars mal ohne Polo

Die Golfstars lässt soviel Begeisterung und Einfallsreichtum freilich nicht kalt: Jason Day pojsierte beispielsweise beim World Cup of Golf letztes Jahr in Australien mit einer bunten Gruppe australischer Fans, einige Spieler der BMW International Open schlüpfen regelmäßig für die Players Night in bayrische Lederhosen. Zu besonderen Events oder Siegerehrungen bekommen die Spieler die Möglichkeit, die typisch traditionelle Kleidung, wie etwa eine südkoreanische Krone oder auch ein traditionellen arabischen Bisht-Gewand zu tragen und sich somit auch etwas zu verkleiden.

Die besten Kostüme auf und um den Golfplatz:


10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Weitere Artikel zu diesem Thema
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab