Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Kaymer beim Invitational, Cejka zählt anders

Das Hauptaugenmerk liegt diese Woche auf dem Bridgestone Invitational. Doch auch sonst gibt es abwechslungsreiche Golf-Unterhaltung.

Martin Kaymer tritt beim Bridgestone Invitational an. (Foto: Getty)
Martin Kaymer tritt beim Bridgestone Invitational an. (Foto: Getty)

Die Stars der Szene gehen ab Donnerstag beim World Golf Championships-Bridgestone Invitational an den Start. In Aserbaidschan wird eine Premiere gefeiert und Bernhard Langer will der Champions Tour erneut zeigen, dass er der Beste ist. Die Wochenvorschau:

Die Weltelite beim Bridgestone Invitational

Beim WGC-Bridgestone Invitational wird die versammelte Weltelite um neun Millionen US-Dollar kämpfen. Neben Phil Mickelson und British-Open-Sieger Rory McIlroy wird auch Deutschlands Nummer 1, Martin Kaymer, an den Start gehen. Letztes Jahr schaffte der 29-jährige den Sprung in die Top-Ten. Titelverteidiger Tiger Woods hat das Turnier bereits acht Mal gewonnen und wird einen weiteren Versuch unternehmen, seine schwache Form zu verbessern und sich für das amerikanische Ryder-Cup-Team zu empfehlen. Im Firestone Country Club im US-Bundesstaat Ohio gibt es neben gut 1,5 Millionen US-Dollar auch 550 FedExCup-Punkte für den Sieger. Da das Feld erlesen ist wie kaum ein Zweites, werden die 75 Spieler das gesamte Turnier geschlossen und ohne Cut bestreiten. Das Finale am Sonntag können Sie im Liveticker auf Golf Post verfolgen.

PGA Tour im Stableford-Modus

Das einzige PGA-Tour-Event mit modifizierter Stableford Zählweise findet ab Donnerstag im Montreux Golf & Country Club statt. Statt Schlägen werden bei der Barracuda Championship Punkte gezählt. Für ein Par gibt es null Punkte, für ein Birdie zwei, für ein Eagle fünf. Bogeys und Doppel-Bogeys werden mit -1 beziehungsweise -2 bestraft. Am Ende gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl nach vier Runden. Auch Alex Cejka wird um die 300 FedExCup Punkte und die 540.000 US-Dollar spielen, die dem Sieger zustehen. Letztes Jahr fehlte Cejka nach einer starken ersten und einer mäßigen zweiten Runde nur ein Punkt, um ins Wochenende einzuziehen.

Premiere auf der Challenge Tour

Eine Premiere wird in Quba gefeiert. Zum ersten Mal findet ein professioneles Golf Turnier in Aserbaidschan statt. Die Challenge Tour gastiert im National Azerbaijan Golf Club und hat 300.000€ ausgelobt, um die Profis, in das für Golfer unbekannte, Land zu locken. Moritz Lampert, der nach einem freien Wochenende auf die Challenge Tour zurückkehrt,  und Bernd Ritthammer werden die deutschen Farben bei der Azerbaijan Challenge vertreten.



Mit neuem Clubhaus zurück auf der web.com Tour

2013 fiel das Turnier in Hayward, Californien, den umfangreichen Umbauarbeiten am Clubhaus zum Opfer. Nun ist es zurück auf der web.com Tour. Die mit 600.000 US-Dollar dotierte Stonebrae Classic findet ohne deutsche Beteiligung statt. Die Damen der LPGA Tour und der European Tour pausieren diese Woche.

Ist Langer in den USA zu schlagen?

Der frischgebackene Senior-Open-Championship-Sieger Bernhard Langer will den Schwung aus Wales mit in die USA nehmen und tritt bei der 3M Championship bei Minneapolis, im US-Bundesstaat Minnesota an. Dem 56-jährigen ist auch auf dem von Arnold Palmer designten Kurs alles zuzutrauen. Bisher hat er alle Champions-Tour-Turniere dieser Saison in den Top-Ten abgeschlossen.  Lediglich einen "Ausrutscher" erlaubte sich Langer mit dem geteilten 20. Rang bei der Encompass Championship im Juni. Das Turnier ist mit 1,75 Millionen US-Dollar dotiert.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab