Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Alex Cejka im Wilden Westen

Gleich sechs Profi-Turniere werden diese Woche ausgetragen und zahlreiche deutsche Spieler drängen auf gute Platzierungen.

Alex Cejka tritt diese Woche bei der Valero Texas Open an. (Foto: Getty)
Alex Cejka tritt diese Woche bei der Valero Texas Open an. (Foto: Getty)

Mit sechs Profi-Turnieren in Asien, Europa und Nordamerika ist diese Woche einiges los im Golfsport. Auch zahlreiche deutsche Spieler sind mit von der Partie. Für Alex Cejka geht es nach San Antonio, wo er mit einigen Hochkarätern aufteet. Zudem sind vier deutsche Spieler bei der dritten Ausgabe der Shenzhen International in China vertreten. Stephan Jäger hat seinen fünften Auftritt in dieser Saison auf der Web.com Tour und im türkischen Belek sind gleich sieben deutsche Pros dabei. Zu guter Letzt geht ein Damenquartett bei einer Turnierpremiere in Spanien an den Start.

Alex Cejka greift in Texas an

Diese Woche gastiert die PGA Tour in San Antonio im US-Bundesstaat Texas. Mit Alex Cejka ist auf dem AT&T Oaks Kurs auch ein deutscher Spieler vertreten. Bei der RBC Heritage letzte Woche spielte der 46-Jährige eine starke 66er Runde am Freitag, beendete aufgrund wechselhafter Leistungen an den restlichen Tagen jedoch auf dem geteilten 44. Rang.

Mit von der Partie in Texas sind ebenfalls der letztjährige Sieger Charley Hoffman sowie der Champion aus dem Jahr 2015, Jimmy Walker. Die beiden Amerikaner werden darauf brennen, an ihre Erfolge aus den letzten Jahren anzuknüpfen. Mit einem Sieg würde Hoffman der dritte Back-to-Back-Champion der Texas Open in diesem Jahrtausend werden. Justin Leonard gelang dies in den Jahren 2001 und 2002 und Zach Johnson einige Zeit später (2008 und 2009).

PGA Tour: Valero Texas Open

PGA Tour Valero Texas Open
Platz TPC San Antonio, San Antonio, USA, Par 72, 6.815 Meter
Preisgeld 6,2 Mio. US-Dollar (etwa 5,8 Mio. Euro)
Titelverteidiger Charley Hofmann
Headliner Patrick Reed, Jimmy Walker
Deutsche Starter Alex Cejka

Zweifacher Masters-Sieger in Fernost

Mit der Shenzhen International macht die European Tour dieses Jahr zum ersten Mal in China Halt. Shenzhen war einst ein überschaubarer Fischerort in der Nähe von Hong-Kong und hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten zu einer Finanzmetropole mit knapp zwölf Millionen Einwohnern entwickelt.



Mit Bernd Wiesberger, Marcel Siem, Maximilian Kieffer, Bernd Ritthammer und Alexander Knappe sind fünf deutschsprachige Spieler im Teilnehmerfeld vertreten. Für Wiesberger ist die Shenzhen International das erste Event nach seinem Auftritt beim Masters in Augusta.

Zudem wird mit Bubba Watson ein zweifacher Masters-Champion in Shenzhen aufteen. Der Amerikaner steht bereits zum dritten Mal bei der Shenzhen International im Teilnehmerfeld.

European Tour: Shenzhen International

European Tour Shenzhen International
Platz Genzon Golf Club, Shenzhen, China, Par 72, 6.583 Meter
Preisgeld 2,8 Mio. US-Dollar (etwa 2,6 Mio. Euro)
Titelverteidiger Soomin Lee
Headliner Bubba Watson, Tommy Fleetwood, Ross Fisher
Deutsche Starter Marcel Siem, Maximilian Kieffer, Bernd Ritthammer, Alexander Knappe


Deutscher Golfnachwuchs tritt in Belek an

Gleich sieben deutsche Spieler gehen bei der Turkish Airlines Challenge diese Woche in Belek an den Start.



Beim letzten Challenge Tour Event, der Barclays Kenya Open, landete Christian Bräunig auf dem geteilten 16. Platz. Ein starker Finaltag mit lediglich 63 Schlägen macht Hoffnungen auf gute Leistungen in der Türkei.

Neben Bräunig treten Julian Kunzenbacher, Nikolai Schaffrath, Sebastian Heisele, Moritz Lampert, Dominic Foos und Max Kramer im Gloria Golf Club an.

Challenge Tour: Turkish Airlines Challenge

Challenge Tour Turkish Airlines Challenge
Platz Gloria GC, Belek, Türkei, Par 72, 6.486 Meter
Preisgeld 200.000 Euro
Titelverteidiger Clément Sordet
Headliner Aaron Rai, Adrien Saddier
Deutsche Starter Julian Kunzenbacher, Nikolai Schaffrath, Sebastian Heisele, Moritz Lampert, Dominic Foos, Max Kramer, Christian Bräunig

Stephan Jäger teet in Newburgh auf

2012 gastierte die Web.com Tour zum ersten Mal mit der United Leasing & Finance Championship im US-Bundesstaat Indiana. Bei der mittlerweile sechsten Ausgabe ist mit Stephan Jaeger auch ein Deutscher im Teilnehmerfeld vertreten.





Im letzten Jahr verpasste der 27-Jährige knapp den Aufstieg auf die PGA Tour. Mit zwei Cuts, einem 66. Platz und einem geteilten 58. Rang verlief die bisherige Saion für den Münchener durchwachsen.

Web.com Tour: United Leasing & Finance Championship

Web.com Tour United Leasing & Finance Championship
Platz Victoria National Golf Club, Newburgh, USA, Par 72, 6.622 Meter
Preisgeld 600.000 US-Dollar (etwa 565.000 Euro)
Titelverteidiger Séamus Power
Headliner Thomas Aiken, Erik Compton
Deutsche Starter Stephan Jäger

Ridgedale zieht Golflegenden an

Die Bass Pro Shops Legends of Golf wird in Ridgedale im amerikanischen Missouri ausgetragen. Einige große Namen des Golfsports, darunter Gary Player, Hale Irwin, Jack Nicklaus und Tom Watson haben ihr Kommen angekündigt.

Bernhard Langer legt derweil eine längere Pause ein und wird voraussichtlich bei dem Insperity Invitational Anfang Mai wieder an den Start gehen.

Champions Tour: Bass Pro Shops Legends of Golf

Champions Tour Bass Pro Shops Legends of Golf
Platz Buffalo Ridge Golf Course, Ridgedale, USA, Par 71, 6.400 Meter
Preisgeld 2,4 Mio. US-Dollar (etwa 2,26 Mio. Euro)
Titelverteidiger Michael Allen, Woody Austin
Headliner Gary Player, Jack Nicklaus, Tom Watson
Deutsche Starter Keine

Deutsches Damenquartett tritt in Spanien an

Zum ersten Mal wird die Estrella Damm Mediterranean Ladies Open vom 20. bis 23. April im Club de Golf Terramar in der Nähe von Barcelona ausgetragen. Mit Olivia Cowan, Leticia Ras-Anderica, Ann-Kathrin Lindner und Karolin Lampert gehen vier deutsche Spielerinnen in Spanien an den Start. Zudem sind mit Christine Wolf und Sarah Schober zwei Österreicherinnen im Teilnehmerfeld vertreten.

Besonders Karolin Lampert zeigt sich momentan in guter Verfassung, konnte sie doch bei dem Lalla Meryem Cup letzte Woche ein Ergebnis in den Top 10 erzielen.

Ladies European Tour: Estrella Damm Mediterranean Ladies Open

LET Tour Estrella Damm Mediterranean Ladies Open
Platz Club de Golf Terramar, Sitges, Spanien, Par 72, 5.641 Meter
Preisgeld 300.000 Euro
Titelverteidiger Keine
Headliner Melissa Reid, Gwladys Nocera
Deutsche Starter Olivia Cowan, Leticia Ras-Anderica, Ann-Kathrin Lindner, Karolin Lampert

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. danke für die ausführliche Vorschau :-) Könnten nicht alle Wettbewerbe in das rote Kästchen oben rechts ? sind doch alles spannende Geschichten. Wäre super :-)

    Antworten

    • Tobias Hennig

      Liebe Frau Rössel,
      ich nehme an, Sie meinen die Box mit den Live-Ergebnissen. Dort betten wir nur ein, was wir dann auch live abbilden können. Das ist leider nicht bei allen Turnieren möglich, weil es entweder technisch nicht machbar und/oder aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

      Liebe Grüße
      Tobias Hennig (Team Golf Post)

      Antworten