Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: European Tour Highlight in Schottland

Bei der Alfred Dunhill Links Championship kämpfen Amateure und Professionals Seite an Seite. Kaymer und McIlroy gehören zum Teilnehmerfeld.

Martin Kaymer und Rory McIlroy teen bei der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland auf. (Foto: Getty)
Martin Kaymer und Rory McIlroy teen bei der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland auf. (Foto: Getty)

Nachdem in der letzten Woche mit dem Presidents Cup und dem British Masters ordentlich was los war, geht es diese Woche etwas ruhiger auf den Touren zu. Die PGA Tour beginnt die neue Saison in Kalifornien, die Damen der Ladies European Tour gehen in Frankreich auf die Jagd und in Schottland wird bei den Herren der European Tour auf drei berüchtigten Links-Coursen gespielt. Die Wochenvorschau.

Alfred Dunhill Links Championship versprechen hochklassiges Turnier

Die Profis reisen diese Woche nach Schottland, um die drei berüchtigten Links-Courses St. Andrews Old Course, Carnoustie und Kingsbarns zu spielen. Mit von der Partie sind wieder zahlreiche deutsche Teilnehmer, unter anderem Martin Kaymer und Florian Fritsch, die vergangene Woche zu überzeugten wussten und nun wieder ganz vorne mitspielen wollen. Alfred Dunhill Links ist ein prestigeträchtiges Turnier, das im ProAm-Format ausgetragen wird. Zahlreiche Amateure, darunter namenhafte Celebtrities, teen neben den Professionals auf und wechseln jeden Tag den Course. Nach dem dritten Tag erfolgt ein Cut. Am Finaltag wird dann der Old Course in St. Andrews Teil des Geschehens und die 60 besten Profis und Top-20-Teams spielen um den Sieg.

Neben weiteren Top-Stars ist auch Rory McIlroy wieder mit von der Partie und freut sich schon voll und ganz auf das Turnier: „Ich kann es kaum erwarten auf diesen drei weltklasse Plätzen zu spielen“. Auch das Format genieße der Nordire voll und ganz.

 

European Tour Alfred Dunhill Links Championship
Platz Old Course St. Andrews, Carnoustie & Kingsbarns, Schottland
Preisgeld 5 Mio.US-Dollar (etwa 4,26 Mio. Euro)
Titelverteidiger Tyrrell Hatton
Headliner Rory McIlroy, Thommy Fleetwood, Branden Grace, Tyrrell Hatton, Ernie Els
Deutsche Starter Martin Kaymer, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer, Alexander Knappe, Sebastian Heisele, Maximilian Kieffer, Marcel Siem

PGA Tour läutet neue Saison ein

Neue Saison, neues Glück - so oder so ähnlich heißt es für die Professionals bei der Safeway Open im kalifornischen Napa. Viele Spieler des President Cups machen eine kleine Verschnaufpause beim Start in das neue Turnierjahr 2018. Die anderen Teilnehmer machen die sechs Millionen US-Dollar Preisgeld unter sich aus - lohnenswert ist es auf jeden Fall. Vorjahressieger Brendan Steele ist ebenso wie Phil Mickelson am Start. Mickelson konnte seine Sonntagspartie im Presidents Cup für sich entscheiden und will nun direkt vom Saisonstart an angreifen.

Der Deutsche Stephan Jäger feiert sein PGA-Tour-Debut bei der Safeway Open, da er sich auf der Web.com-Tour erfolgreich durchgesetzt hat. Auch sein Landsmann Alex Cejka, welcher um seine Tourkarte bangen musste, verstärkt das deutsche Teilnehmerfeld beim ersten Turnier der neuen Saison auf der großen erstklassigen amerikanischen Bühne.

 

PGA Tour Safeway Open
Platz Silverado Resort and Spa North, Napa, Kalifornien
Preisgeld 6 Mio. US-Dollar (etwa 5,1 Mio Euro)
Titelverteidiger Brendan Steele
Headliner Phil Mickelson, Tony Finau, Zach Johnson
Deutsche Starter Stephan Jäger und Alex Cejka

Drei deutsche Damen in Frankreich am Start

Die Damen der Ladies European Tour gastieren diese Woche in Frankreich bei der Ladies Open de France. In Saint-Jean-de-Luz, unweit der spanischen Grenze geht es für die Proetten um 250.000 Euro Preisgeld. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Olivia Cowan, Ann-Kathrin Lindner und Letitia Ras Anderica, die seit letztem Jahr unter deutscher Flagge aufteet.

Im Order of Merit Ranking sind Cowan und Ras Anderica in den Top 30 vertreten und versuchen noch weiter nach oben zu klettern. Als Titelverteidigern geht die Amerikanerin Beth Allen in das Turnier, die letztes Jahr mit vier Schlägen Vorsprung den Sieg einfuhr.

LET Ladies Open de France
Platz Golf de Chantaco, Saint-Jean-de-Luz, Frankreich
Preisgeld 250.000 Euro
Titelverteidiger Beth Allen
Headliner Georgia Hall, Florentyna Parker, Beth Allen, Christie Kerr
Deutsche Starter Olivia Cowan, Leticia Ras Anderica, Ann-Kathrin Lindner

 

Adventskalender 2018: 11. Dezember mit Kärnten

Gewinne hinter dem 11. Türchen des Golf Post Adventskalenders eine Alpe-Adria-Golf Card mit fünf Greenfees.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab