Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Vier Deutsche starten in Südafrika ins Jahr

Während die European Tour 2017 konventionell beginnt, warten Champions und Web.com Tour mit besonderen Events auf. Die Wochenvorschau.

Wochenvorschau Marcel Siem Bernd Ritthammer Alexander Knappe Sebastian Heisele
Diese vier Deutschen starten ihr Golfjahr 2017 diese Woche in Südafrika. (Foto: Getty)

Mit der BMW SA Open leitet nach der PGA Tour nun auch die European Tour das neue Jahr ein. Mit dabei sind gleich vier Spieler unter schwarz-rot-goldener Flagge. Auch auf der großen Tour in Übersee geht zum ersten Mal im Jahr 2017 ein reguläres Feld an den Start, ebenso unter Palmen wie die kleine Schwester, die Web.com Tour, bei der allerdings die Wetterverhältnisse eher wenig paradiesisch anmuten. Die Champions hingegen lassen sich mit der regulären Saisoneröffnung noch eine Woche Zeit und setzen stattdessen auf ein unkonventionelles Turnier.

Deutsches Quartett startet ins neue Jahr

Bei der BMW SA Open in Südafrika bietet sich den Profis auf der European Tour die erste Möglichkeit, sich zu beweisen. Dankend angenommen wird diese nicht nur von Marcel Siem, sondern mit Bernd Ritthammer, Alexander Knappe und Sebastian Heisele auch von drei Challenge-Tour-Absolventen, die sich mit ihrer Performance im vergangenen Jahr - oder in Heiseles Fall über die Qualifying School - die volle Spielberechtigung sicherten. Antreten werden die vier dabei gegen ein größtenteils südafrikanisch besetztes Feld, allen voran Ernie Els, der das Turnier bereits dreimal gewann, aber auch die übrige Besetzung wartet mit großen Namen auf. So läuten Rory McIlroy, Andy Sullivan und Ex-Ryder-Cup-Kapitän Darren Clarke hier das neue Jahr ein.

European Tour: BMW SA Open

European Tour BMW SA Open
Platz Glendower GC, City of Ekurhuleni, Südafrika, Par 72, 6.942 Meter
Preisgeld 15 Mio. Südafrikanische Rand (umgerechnet etwa eine Million Euro)
Titelverteidiger Brandon Stone
Headliner Rory McIlroy, Andy Sullivan, Ernie Els, Darren Clarke
Deutsche Starter Marcel Siem, Bernd Ritthammer, Alexander Knappe, Sebastian Heisele

PGA Tour bleibt im Inselparadies

Die Herren der PGA Tour sind hingegen weiter reif für die Insel. Wurde bereits das Tournament of Champions in der vergangenen Woche in Hawaii ausgetragen, bewegt man sich für die Sony Open lediglich ein paar Inseln weiter, von Maui nach Honululu. Hier gehen denn auch nicht nur die Sieger der vergangenen Saison an den Start, trotzdem ist das Feld gespickt mit Highlights: Justin Thomas, der am Sonntag die Trophäe hochhalten durfte, trifft hier erneut auf Hideki Matsuyama, der ihm knapp unterlegen war, Olympia-Sieger Justin Rose teet ebenso auf wie der Open-Champion von 2015, Zach Johnson, und der Weltranglistenfünfte Jordan Spieth.

PGA Tour: Sony Open in Hawaii

PGA Tour Sony Open in Hawaii
Platz Waialae CC, Honululu, Hawaii, Par 70, 6.441 Meter
Preisgeld 6 Mio. US-Dollar (etwa 5,7 Mio. Euro)
Titelverteidiger Fabian Gomez
Headliner Zach Johnson, Hideki Matsuyama, Justin Rose, Jordan Spieth, Justin Thomas
Deutsche Starter -

Profis, Proetten und Promis treffen sich im Sunshine State

Wo lässt es sich im Winter besser golfen als im "Sunshine State" Florida? Das dachte sich zumindest die Champions Tour und hält eines ihrer beiden "Challenge Season"-Events dort ab. Das Diamond Resorts Invitational markiert zwar noch nicht den offiziellen Saisonbeginn, zählt dafür aber zu den unkonventionellsten Golf-Veranstaltung des Turnier-Zirkus'. Die Champions-Tour-Profis sowie einige LPGA-Proetten treten hier Seite an Seite mit diversen Prominenten im modifizierten Stableford-Format an, bei dem, vergleichbar mit den Barracuda Championship auf der PGA Tour, Punkte anstatt Schläge gezählt werden. Profis und Prominente spielen um zwei unterschiedliche Preisgeld-Pools, jeder Flight setzt sich aus einem Profi und zwei Promis zusammen.

Champions Tour: Diamond Resorts Invitational

Champions Tour Diamond Resorts Invitational
Platz Tranquilo GC at Four Seasons, Orlando, Florida
Preisgeld 755.000 US-Dollar (etwa 717.000 Euro)
Titelverteidiger -
Headliner John Daly, Colin Montgomery, Brooke Henderson, Brittany Lincicome
Deutsche Starter -

Stürmischer Start für Stephan Jäger

Bereits am Sonntag begonnen hat die neue Saison der Web.com Tour mit der Bahamas Great Exuma Classic. Die ersten beiden Events der Saison, jeweils auf den Bahamas ausgetragen, versuchen sich an einem Mittwochsfinale. Nicht in die Karten spielt den Veranstaltern aber diesmal das Wetter, echtes Hurricane-Wetter machte den Profis das Leben schwer und sorgte für hohe Scores sowie schließlich einen verfrühten Abbruch aufgrund hereinbrechender Dunkelheit. Auch Stephan Jäger, der einzige Deutsche im Feld, konnte seine Auftaktrunde noch nicht beenden. Bleibt also nur, auf Besserung zu hoffen.

Web.com Tour: The Bahamas Great Exuma Classic

Web.com Tour The Bahamas Great Exuma Classic
Platz Sandals - Emerald Reef Course, Great Exuma, Bahamas, Par 72, 6402 Meter
Preisgeld 600.000 US-Dollar (etwa 570.000 Euro)
Titelverteidiger -
Headliner Erik Compton
Deutsche Starter Stephan Jäger

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab