Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Martin Kaymers erster Auftritt in den USA

Martin Kaymer und Alex Cejka schlagen in Florida ab, für Bernd Ritthammer und Co. geht es nach Johannesburg. Sandra Gal und Caroline Masson verschlägt es nach Thailand.

Wochenvorschau: Martin Kaymer tritt zum ersten Mal seit dem Ryder Cup wieder in den USA an. (Foto. Getty)
Wochenvorschau: Martin Kaymer tritt zum ersten Mal seit dem Ryder Cup wieder in den USA an. (Foto. Getty)

Die Aufwärmphase ist vorbei und es geht auf die ernste Phase der Saison zu. In Vorbereitung auf die erste WGC zieht es einige europäische Golfstars in die USA, auch Martin Kaymer und Alex Cejka. Für den Rest der deutschen Spieler, die diese Woche am Start stehen, geht es nach Südafrika. Die Damen bestreiten on Thailand das erste von zwei LPGA-Turnieren in Asien.

Europäische Stars zieht es in die USA

Eine Woche vor der World Golf Championship - Mexico Championship versammeln sich die europäischen Stars in Nordamerika, genauer gesagt Florida zur Honda Classic. Masters-Sieger Danny Willett kommt zum ersten Mal seit dem Ryder Cup wieder in die USA, ebenso Matthew Fitzpatrick, Rafa Cabrera Bello und auch Martin Kaymer. Für Kaymer ist es der Beginn einer Serie von Turnieren, die er in Amerika bestreitet und die bis zum Masters im April andauern wird.

PGA Tour: The Honda Classic

PGA Tour The Honda Classic
Platz PGA National (Champion Course), Palm Beach Gardens, Florida/USA, Par 70, 6.501 Meter
Preisgeld 6,4 Mio. US-Dollar (etwa 6 Mio. Euro)
Titelverteidiger Adam Scott
Headliner Justin Thomas, Sergio Garcia, Danny Willett
Deutsche Starter Alex Cejka, Martin Kaymer

Wiedersehen in Südafrika

Zum dritten Mal in dieser Saison führt es die European Tour nach Südafrika. 2016 konnte Haydn Porteous in seiner Heimatstadt Johannesburg seinen ersten European-Tour-Sieg erringen. In diesem Jahr kehrt er zurück, um diesen Titel zu verteidigen. Doch die Konkurrenz war nie größer. Mit 210 Teilnehmern hat die Joburg Open das größte Teilnehmerfeld der European-Tour-Saison. Mit dabei sind auch vier deutsche Starter.

European Tour: Joburg Open

European Tour Joburg Open
Platz Royal Johannesburg & Kensington GC, Johannesburg, Südafrika, East Course: Par 72, 7.001 Meter, West Course: Par 71, 6.586 Meter
Preisgeld 1,3 Mio. Euro
Titelverteidiger Haydn Porteous,
Headliner Graeme Storm, George Coetzee,
Deutsche Starter Maximilian Kieffer, Bernd Ritthammer, Alexander Knappe, Sebastian Heisele

Rückkehr der Goldmedaillengewinnerin

Seit Rio hat man nichts mehr von Inbee Park gesehen. Jetzt kehrt die Olympiasiegerin auf den Platz zurück. Bei der Honda LPGA Thailand tritt Park seit Rio zum ersten Mal wieder bei einem Turnier an. Wegen einer Verletzung am Daumen setzte sie sechs Monate lang aus. Die Südkoreanerin ist die jüngste Golferin, die sich für die LPGA Hall of Fame qualifiziert hat. Verdient hat sich Park diese Ehre mit 17 Turniersiegen, sieben Mal gewann sie bei Major-Turnieren.

LPGA Tour: Honda LPGA Thailand

LPGATour Honda LPGA Thailand
Platz Siam CC (Pattaya Old Course), Chonburi, Thailand Par 72, 6.073 Meter
Preisgeld 1,6 Mio. US-Dollar (etwa 1,5 Mio. Euro)
Titelverteidiger Lexi Thompson
Headliner Ariya Jutanugarn, Lexi Thompson, Amy Yang
Deutsche Starter Caroline Masson, Sandra Gal

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab