Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Deutschsprachiges Trio in Erin Hills

Ein deutsch-österreichisches Dreiergespann nimmt es bei der US Open mit reichlich prominenter Konkurrenz auf. Die Wochenvorschau.

Wochenvorschau US Open Golf 2017 Martin Kaymer Bernd Wiesberger Stephan Jäger
Martin Kaymer, Stephan Jäger und Bernd Wiesberger wollen beim zweiten Major des Jahres voll durchstarten. (Foto: Getty)

Mit der US Open steht das zweite Major des Jahres ins Haus - und zwar erstmals in Erin Hills. Mit dabei ist neben Ex-Champion Martin Kaymer noch ein weiterer Deutscher sowie der Österreicher Bernd Wiesberger - aber auch auf einigen anderen Touren geht es für deutsche Spieler und Spielerinnen wieder zur Sache.

Vorhang auf für die US Open

Drei Jahre ist es inzwischen her, dass Martin Kaymer bei der US Open das gesamte restliche Feld demontierte und mit totaler Dominanz seinen zweiten Majorsieg einfuhr. Seitdem wartet der Mettmanner auf die Chance, diesen Erfolg zu wiederholen. Diese bietet sich in diesem Jahr an einem gänzlich neuen Schauplatz: Erin Hills feiert sein Debut als US-Open-Austragungsort und erwartet die Spieler mit ausgesprochen widerspenstigem Rough und einigen weiteren Herausforderungen.

Denen wird sich Kaymer nicht allein stellen: Stephan Jäger, der gerade auf der Web.com Tour einen Sieg nach dem anderen feiert, hat sich zum zweiten Mal über die Qualifikationsturniere einen Startplatz für die "offene Amerikanische" gesichert und wird versuchen, in Wisconsin an seine Erfolge der vergangenen Wochen anzuknüpfen. Ebenso wie Österreichs Nummer eins Bernd Wiesberger bekommen die beiden es mit einem starken Majorfeld zu tun. Insbesondere der Vorjahressieger Dustin Johnson dürfte wild entschlossen sein, alle anderen hinter sich zu lassen und so seinen Titel zu verteidigen.

PGA Tour & European Tour: US Open

PGA Tour & European Tour US Open
Platz Erin Hills, Erin, Wisconsin/USA, Par 72, 7.034 Meter
Preisgeld 12 Mio. US-Dollar (etwa 10,7 Mio. Euro)
Titelverteidiger Dustin Johnson
Headliner Rory McIlroy, Jason Day, Rickie Fowler, Justin Rose, Jordan Spieth, Henrik Stenson, Bubba Watson
Deutsche Starter Martin Kaymer, Stephan Jäger; Österreicher: Bernd Wiesberger

Lydia Ko will wieder die Nummer eins sein

Nachdem Caroline Masson in der vergangenen Woche mit einem Hole-in-One für Furore gesorgt hatte, ihren Titel aber trotzdem nicht hatte verteidigen können, will die Gladbeckerin, die in dieser Woche erneut ohne ihre Landsfrau Sandra Gal auf der amerikanischen Damentour unterwegs ist, ihre zweite Topplatzierung der Saison ins Visier nehmen. Für die Neuseeländerin Lydia Ko hingegen wird es darum gehen, wenn möglich die Weltranglistenführung zurückzuerobern, die ihr nach mehr als anderthalb Jahren erfolgreicher "Alleinherrschaft" die Thailänderin Ariya Jutanugarn entrissen hatte.

LPGA Tour: Meijer LPGA Classic

LPGA Tour Meijer LPGA Classic
Platz Blythefield Country Club, Grand Rapids, Michigan/USA, Par 71, 5.865 Meter
Preisgeld 2 Mio. US-Dollar (etwa 1,8 Mio. Euro)
Titelverteidiger Sei Young Kim
Headliner Ariya Jutanugarn, Inbee Park, Lydia Ko, Lexi Thompson
Deutsche Starter Caroline Masson

Spielen wie Gott in Frankreich

Während der Österreicher Martin Wiegele, der in der vergangenen Woche in Belgien gewann, im französischen Lumbres nicht an den Start geht, gibt sich ein deutsches Quartett die Ehre. Sean Einhaus versucht seine persönliche Saisonbestleistung zu unterbieten und auch Philipp Mejow will noch einen Gang zulegen. Julian Kunzenbacher und Marcel Schneider indes müssen zunächst einmal das Wochenende anvisieren - sie nämlich waren am vergangenen Freitag am Cut gescheitert.

Challenge Tour: Hauts de France Golf Open

Challenge Tour Hauts de France Golf Open
Platz AA Saint Omer, Lumbres, Frankreich, Par 71, 6.252 Meter
Preisgeld 200.000 Euro
Titelverteidiger José-Filipe Lima
Headliner Tapio Pulkkanen, Miguel Cabrera-Bello
Deutsche Starter Julian Kuzenbacher, Marcel Schneider, Philipp Mejow, Sean Einhaus

Jeremy Paul will ins Wochenende

Zwar ist Stephan Jäger in dieser Woche anderweitig beschäftigt, trotzdem muss die Web.com Tour nicht gänzlich ohne deutsche Beteiligung auskommen: Jeremy Paul, der in dieser Saison bereits bei zwei Events aufteete, allerdings bei beiden den Cut verpasste, vertritt bei der Air Capital Classic die schwarz-rot-goldene Fraktion. Und geht es nach dem 23-Jährigen, soll in dieser Woche in Kansas vor dem Wochenende noch lange nicht Schluss sein.

Web.com Tour: Air Capital Classic

Web.com Tour Air Capital Classic
Platz Crestview CC, Wichita, Kansas/USA, Par 70, 6.321 Meter
Preisgeld 625.000 US-Dollar (etwa 558.000 Euro)
Titelverteidiger Ollie Schniederjans
Headliner Andrew Putnam, Andrew Landry, Nate Lashley
Deutsche Starter Jeremy Paul

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab