Golf: Barky - Definition
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Barky – aus dem Baum gerettet

Beim Barky fliegt der Ball in einen Baum und wird trotzdem noch Par gespielt. Das Geschick der Spieler zählt hier besonders.

Bei einem Barky werden Golfer für ihr Geschick belohnt. (Foto: Getty)

Als Barky wird ein Spiel bezeichnet, bei dem ein Golfer mindestens Par schafft, obwohl er zuvor einen Baum getroffen hat. Zwar ist es ein Wort aus der Umgangssprache im Golf, es kann aber auch als Wettspiel gespielt werden.

Barky belohnt das Geschick

Damit werden Golfer belohnt, die sich aus einer misslichen Lage wieder befreien können. Der Ball soll dabei aber nicht absichtlich in die Büsche geschlagen werden. Barky, oder Barkie, wird auch Woodies oder Seves (nach Seve Ballesteros) genannt. Es gibt ähnliche Wettspiele wie zum Beispiel Arnies.



German Long Drive Championship Startplatz gewinnen!

Gewinnen Sie einen Startplatz für das GRAND FINAL der German Long Drive Championship in Köln. Machen Sie mit und messen Sie sich mit den Profis!

Callaway Tour Bag Open Championship Special Edition gewinnen!

Während der Open Championship 2019 im Royal Portrush Golf Club haben Sie die Chance eines von zwei Callaway Tour Bags Open Championship Special Edition zu gewinnen! Machen Sie mit!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab