Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW Int. Open 2019: Spielabbruch wegen Dunkelheit – Schmitt und Kieffer mit solidem Auftakt

Max Schmitt und Max Kieffer zeigen zum Auftakt der BMW International Open solides Golf. Wegen Dunkelheit muss die Runde jedoch abgebrochen werden.

Max Schmitt und Maximillian Kieffer auf ihrer ersten Runde der BMW International Open 2019 (Foto: Getty)
Max Schmitt und Maximillian Kieffer auf ihrer ersten Runde der BMW International Open 2019 (Foto: Getty)


Ein Großteil der Nachmittags-Flights der BMW International Open 2019 konnten ihre erste Runde trotz einer Regenunterbrechung beenden. Nur einige Spieler fielen dem Rundenabbruch wegen eintretender Dunkelheit zum Opfer. Der beste Deutsche war Max Schmitt, der seine Runde an Loch 15 mit einem Score von -2 abbrechen musste. Maximillian Kieffer und Marcel Schneider zeigten ebenfalls solide Leistungen.

Starker Max Schmitt glänzt trotz Unterbrechung

Max Schmitt startete sehr stark in die erste Runde der BMW International Open. Nach soliden drei Löchern, auf denen er jeweils Par spielte, machte der Deutsche an Loch 4 und 5 mit Back-to-back Birdies einige Plätze auf dem Scoreboard gut. Bei eintretenden Regenschauern unterlief ihm dann auf seiner letzten Bahn vor der Pause ein Schlagverlust. Nach der Unterbrechung knüpfte er an seine gute Leistung an und liegt nach 15 Löchern bei zwei Schlägen unter Par.


Auch Maximillian Kieffer zeigte auf den neun Löchern, die er bis zur Unterbrechung spielte, eine sehr ansprechende Leistung. Sehr gute Momente brachten ihm zwei Birdies auf die Scorekarte, welche er durch zwei Bogeys jedoch wieder verspielte. Nach der Unterbrechung ging es sehr durchwachsen für ihn weiter, die Runde beendete er mit +1. Marcel Schneider liegt nach 14 gespielten Löchern ebenfalls bei Par.

Etwas schlechter lief es für Philipp Mejow, der einen durchwachsenen Start in seine Runde erwischte. Seinen ersten Schlag verlor er bereits auf Bahn 2, bevor er an Loch 6, einem Par 5, einen weiteren Bogey notieren musste. Auf seiner letzten Bahn vor der Pause verbesserte er sich mit einem guten Abschlag noch auf einen Schlag über Par. Nach der Unterbrechung fiel er dann aber durch einen Doppelbogey und drei weiteren Bogeys auf fünf über Par. Martin Keskari und der Amateur Michael Hirmer hatten eine +6 hatten zum Abschluss ihrer Runde eine +6 auf ihrer Scorekarte stehen.

Wiesberger mit Problemen auf seiner Front Nine

Bernd Wiesberger, neben Matthias Schwab der zweite Österreicher im Feld, hatte auf seiner Front Nine und vor allem an Loch 7 Probleme. Nach drei Pars zum Auftakt musste der Österreicher mit einem Bogey seinen ersten Rückschlag des Tages hinnehmen. Davon ließ er sich jedoch nicht beeindrucken und eroberte den Schlag nur ein Loch später, einem Par 4, mit einem exzellenten Birdie zurück.

An Loch 7 unterlief Wiesberger dann ein folgenschwerer Fehler der zu einem Doppelbogey führte. Nach der Unterbrechung drehte er dann richtig auf. Vier Birdies katapultierten den Österreicher auf dem Scoreboard nach oben, durch einen Doppelbogey an der 17 stand am Ende jedoch nur eine Even-Par-Runde zu buche.




Titan Golf - zwei Wedges im Gewinnspiel

Extremer Spin für jeden Golfer - das verspricht Titan Golf mit den Razorback SD-1 Milled Wedges. Im aktuellen Gewinnspiel können Sie sich zwei dieser Spin-Monster sichern.

Tagestickets für die Porsche European Open 2019 sichern!

Sichern Sie sich Tagestickets für die Porsche European Open 2019 und erleben Sie Weltklasse-Golfsport hautnah in Hamburg im Green Eagle Golf Courses! Jetzt mitmachen und Tickets sichern!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab