Bo Van Pelt holt sich in Perth den ersten Turniersieg seiner Saison
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bo Van Pelt holt sich in Perth den ersten Turniersieg seiner Saison

Den ersten Platz haben Dufner und Van Pelt in Perth unter sich ausgemacht. Der Spaß kam für die beiden dabei nicht zu kurz.

Bo Van Pellt holt sich den Sieger-Pokal bei der ISPS Handa Perth International (Foto: Getty)

Bo Van Pellt holt sich den Sieger-Pokal bei der ISPS Handa Perth International (Foto: Getty)

Bo Van Pelt (-16) baut in Perth seine Führung vom Vortag weiter aus und gewinnt die ISPS Handa Perth International mit zwei Schlägen Vorsprung vor Landsmann und Flightpartner Jason Dufner (-14). Damit gewinnt Bo Van Pelt gut 250.000 Dollar und nach acht gespielten Turnieren in 2012 das erste seiner Saison.

Schnelle Führung, stete Verfolgung

Sein Freund und größter Konkurrent Jason Dufner war ihm in der vierten Runde stets auf den Fersen, konnte ihn jedoch in Punkten nie überholen. Denn Van Pelt ging bereits am ersten Loch mit einem Birdie in Führung und und hielt diese konstant bis zum 14. Loch, als er einen Schlagverlust notieren musste und Dufner zum Birdie einlochte. Van Pelt ließ sich dort jedoch nicht verunsichern und übernahm mit einem Birdie an der 15 wieder die Spitze, die er mit einem Par-Putt am 18. Loch zum Turniersieg behauptete.

Van Pelt freute sich über das gewonnene Duell gegen Dunfer: "Jason und ich hatten einen tollen Wettbewerb da draußen. Zum Schluss wurde es unheimlich eng, aber es ging glücklicherweise gut aus für mich. Das hat Spaß gemacht. Das ist genau das, wofür man trainiert - den Sieg nach Hause zu holen, auch wenn noch neun Loch zu spielen sind."

Jason Dufner, der mit Van Pelt trotz des engen Punktestandes scherzend und frotzelnd über den Platz gegangen war, nahm das Ergebnis gut auf: "Das war eine schöne Runde. Nach dem Ryder Cup und den Wochen, in denen ich Pause gemacht habe, tut es gut, wieder raus zu gehen und gegen andere anzutreten. Heute habe ich mich für nichts geschämt, nur ein paar Kleinigkeiten gefunden, an denen ich nochmal arbeiten muss."

Cañizares auf dem dritten Platz

Der zwischenzeitlich führende Spanier, Alejandro Cañizares, beendet die Perth International nach einer 68er Schlussrunde auf dem ungeteilten dritten Platz mit -11. Der Schotte Paul Casey wird mit 8 unter Par Fünfter - genau wie Youngstar Emiliano Grillo, der seine erste Saison auf der European Tour spielt und mit dem fünften Platz bei der Perth International sein drittes Top-Ten-Ergebnis erreicht hat.



Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten udn Daumen drücken.

Großes Allianz Gewinnspiel - Eine Reise nach München oder ein Tourbag gewinnen

Gewinnen Sie eine Reise nach München, ein handsigniertes Callaway Tourbag, Greenfee-Gutscheine oder einen Golfschirm! Einfach mitmachen und tolle Preise sichern!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab