Aktuell. Unabhängig. Nah.

Caroline Masson mit Luft nach oben

Caroline Masson erwischt einen durchwachsenen Start in die Wegmans LPGA Championship.

Um vorne mitzuspielen muss Caroline Masson eine Schüppe drauf legen. (Foto: Getty)

Nachdem am ersten Tag der Wegmans LPGA Championship nicht gespielt werden konnte, wurde die erste Runde auf den Freitag verschoben. Zu was für einer Ausgangsposition Caroline Massons erste Runde reicht, bleibt abzuwarten. Zu Beginn sah es nicht besonders gut aus. Mit drei Bogeys auf den ersten fünf Bahnen geriet Masson von Anfang ins Hintertreffen. Zum Ende der Front Nine konnte die gebürtige Gladbeckerin aber die richtige Reaktion zeigen und schloss die erste Hälfte ihrer Runde mit zwei Birdies ab.


Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Kampf um den Score

Den Schwung von Loch acht und neun konnte sie aber nicht mitnehmen. Gleich auf der zehnten Spielbahn musste die 24-Jährige ein weiteres Bogey notieren. Ihr letztes Bogey des Tages spielte Masson an der Fünfzehn, konterte dieses aber mit dem Birdie an der Sechzehn. Mit ihrem Spiel kann sie heute nicht vollends zufrieden sein. Bei nur 4 von 14 getroffenen Fairways  und acht Greens in Regulation hat sie für den weiteren Verlauf des Turniers noch viel Luft nach oben.

Mit zwei Schlägen über Par liegt sie derzeit auf dem geteilten 23. Rang der Wegmans LPGA Championship. Da die Runde noch läuft, wird sich ihr Platzierung wohl noch weiter nach hinten verschieben.

Hier geht es zum Leaderboard.