Deutscher Golf Verband geht nächsten Digitalisierungsschritt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Deutscher Golf Verband geht nächsten Digitalisierungsschritt

Der DGV-Ausweis 2020 des Deutschen Golf Verbandes (DGV) wird zusätzlich zur bisherigen Karte auch in digitaler Form angeboten.

Einmal registriert steht den Golfern in Zukunft die Qualifizierte elektronische Scorekarte zur Verfügung. Registrieren Sie sich über die DGV-Website golf-dgv.de. (Bildquelle: DGV)
Einmal registriert steht den Golfern in Zukunft die Qualifizierte elektronische Scorekarte zur Verfügung. Registrieren Sie sich über die DGV-Website golf-dgv.de. (Bildquelle: DGV)


Jeder Golfspieler kann sich mithilfe seiner 2020er-Ausweisdaten auf der hierfür neu eingerichteten Website golf-dgv.de registrieren, einloggen und seine digitalen Services abrufen. Eine Single-Sign-On-Lösung (nur einmal für verschiedene Anwendungen anmelden) ermöglicht die Nutzung verschiedener golfspezifischer mobiler App-Lösungen, zunächst beispielsweise der Qualifizierten elektronischen Scorekarte (QeSC), einer vom DGV zertifizierten, offiziellen, digitalen Scorekarte. Neu ist auch die einfache und tagesaktuelle Anzeige des Handicaps auf dem Smartphone.

„Für den DGV und seine Mitglieder sind der digitale DGV-Ausweis und die Qualifizierte elektronische Scorekarte Teil einer konsequenten Weiterentwicklung des digitalen Bereichs der unter anderem mit dem DGV-Intranet und dem DGV-Serviceportal bereits seit langem eine immer größere Rolle im DGV-Serviceportfolio spielt“, erläutert DGV-Präsident Claus M. Kobold die Strategie. „Dabei wird der direkte Nutzen für die Golfanlagen immer erstes Ziel unserer digitalen Projekte sein. Darüber hinaus werden wir zukünftig zusätzliche Serviceangebote für Golfspieler bereitstellen“, erklärt Kobold die Pläne des Dachverbandes des Golfsports.

GolfClix bietet bundesweit erste QeSC-App an

Die seit Anfang des Jahres gültigen Golfregeln erlauben, dass die Spielleitung für ein Turnier (oder eine EDS-Runde) anstelle der herkömmlichen Scorekarte aus Papier eine QeSC zur Verfügung stellen darf. Die Regelkonformität garantiert dabei nur der Einsatz von vom DGV zertifizierten Scoring-Apps. Mit der GolfClix GmbH bietet nun der erste lizenzierte Anbieter diesen Service an. Die QeSC ist in einer kostenfreien Basis-App, der GolfClix Lite App, integriert. Somit wird es möglich, das Ergebnis auf der Runde auf digitalem Wege an das Clubsekretariat zu übermitteln. „In Zukunft können Turniere sofort nach dem letzten Putt ausgewertet sein. Auch EDS-Runden können an das Sekretariat elektronisch übermittelt werden“, sieht Alexander Klose, DGV-Vorstand Recht und Services, die Vorteile. „Der QeSC-Einsatz wird den Clubsekretariaten enorm viel Arbeit abnehmen können“, freut sich Klose über den großen praktischen Nutzen für die DGV-Mitglieder. Anwender, die die App auf ihrem Smartphone installieren und bei golf-dgv.de registriert sind, können ihre Runden digital erfassen und an das Clubsekretariat übermitteln, sofern die Spielleitung diese zukunftsweisende Art des Scorings zulässt. Zur Verifizierung nutzen dabei Spieler und Zähler anstelle ihrer Unterschrift auf einer herkömmlichen Papier-Scorekarte, den auf dem DGV-Ausweis abgebildeten QR-Code (Quick Response).

„GolfClix hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Golfspieler eine bedienerfreundliche und einfach zu verstehende digitale Lösung zu bieten. Unsere App ermöglicht dem Spieler nicht nur die einfache Nutzung der QeSC, sondern er kann zudem auf einen Klick seine gesamten Aktivitäten rund um den Golfsport organisieren, verwalten und buchen“, sagt Daniel Albrecht, Geschäftsführer der GolfClix GmbH.

Verimi sichert modernste Datensicherheitsstandards

„In Zukunft werden wir weitere, golfspezifische mobile App-Lösungen anbieten, um sowohl unseren Mitgliedern als auch für die Golfspieler den Service weiter zu erhöhen. Dazu haben wir in den letzten Monaten die technischen Voraussetzungen geschaffen“, fügt Alexander Klose zur Strategie hinzu und setzt fort: „Dazu gehört auch die Single-Sign-on-Lösung, die den modernsten Datensicherheitsstandards entspricht. Hier haben wir mit Verimi, die unter anderem von der Bundesdruckerei als Gesellschafter getragen wird, eine optimale Lösung gefunden.“ Verimi ist eine Identitätsplattform, in der alle Funktionen rund um die digitale Identität, wie sicher einloggen, online ausweisen und digital unterschreiben, vereint sind. Für den Golfspieler bedeutet das, dass er mit der einmaligen Registrierung beim DGV auf golf-dgv.de ein kostenfreies Verimi-Konto eröffnet, mit dem er künftig weitere Anwendungen mit nur einem Klick nutzen kann.



Digitaler DGV-Ausweis als Handicap-Nachweis

Der digitale DGV-Ausweis ermöglicht eine weitere Erleichterung für Golfspieler und Golfclubs: Die Anzeige des tagesaktuellen Handicaps auf dem digitalen DGV-Ausweis ist ein offizieller Handicap-Nachweis, der Nachfragen in den Clubsekretariaten reduziert.
Der digitale DGV-Ausweis kann zudem im Wallet beziehungsweise im Passbook des jeweiligen Smartphones gespeichert werden und steht damit auch offline zur Verfügung. „Uns ist wichtig zu betonen, dass nur für diejenigen die digitale Form des seit 1992 ausgegebenen DGV-Ausweises sichtbar ist, die auch von ihrer Golfanlage einen DGV-Ausweis erhalten“, fasst Alexander Klose zusammen.

Pressemitteilung vom DGV