Deutsches Duo bei der Augusta National Women's Amateur 
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Deutsches Duo bei der Augusta National Women’s Amateur

Zwei deutsche Spielerinnen haben die Chance auf eine Finalrunde im legendären Augusta National Golf Club.

Leonie Harm und Sophie Hausmann treten bei der Augusta National Women's Amateur als zwei von 72 Spielerinnen an. (Foto: Instagram/@leoharm und Twitter/@BigSkyConf)
Leonie Harm und Sophie Hausmann treten bei der Augusta National Women's Amateur als zwei von 72 Spielerinnen an. (Foto: Instagram/@leoharm und Twitter/@BigSkyConf)

Ab dem 11. April findet das erste Major des Jahres statt: das US Masters. Bevor die besten Spieler der Welt den Weg in den Augusta National Golf Club antreten, haben 30 weibliche Amateurgolfer die Chance, eben dort zu spielen. Bei der Augusta National Women's Amateur (ANWA) Championship kämpfen die besten Amateurgolferinnen der Welt in einem klassischen Zählspielformat über 54 Löcher um den Titel.

Zunächst werden die ersten beiden Runden am Mittwoch, den 03. April und am Donnerstag, den 04. April im Champions Retreat Golf Club in Augusta ausgetragen, ehe es nach einem Cut für die 30 besten am Samstag in den legendären Augusta National Golf Club geht. "Wir glauben, dass dieses Event einen bedeutenden und langanhaltenden Einfluss auf die Zukunft und Entwicklung des Damengolfs haben wird", machte Fred Riley, Vorsitzender des Augusta National Golf Clubs, schon bei der Bekanntgabe des Turniers deutlich.

Zwei deutsche Spielerinnen kämpfen um das Finale im Augusta National

Die Finalrunde der ANWA ist ein Novum für den elitären Augusta National Golf Club. Zum ersten Mal in der 87-jährigen Geschichte des legendären Masters-Austragungsortes findet die entscheidende Runde eines Damenturniers dort statt. Um den Einzug ins Finale am Samstag kämpfen auch zwei deutsche Spielerinnen. Leonie Harm ist die aktuell beste deutsche Spielerin der Amateur Weltrangliste der Damen und gewann im Juni 2018 als erste deutsche Spielerin die Ladies British Amateur Championship. Mit diesem glorreichen Sieg hatte sie sich ihren Startplatz gesichert. Sophie Hausmann geht als weitere deutsche Teilnehmerin an den Start. Die 21-Jährige lebt und studiert in den USA und war lange Zeit beim Düsseldorfer Golf Club Hubbelrath aktiv. Sie qualifizierte sich über ihre Weltranglistenposition.

Leonie Harm bereitet sich im vom Tiger Woods designten Club Bluejack National auf das mit Spannung erwartete Event vor:


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Name a better way to prepare for next week’s @anwagolf than practicing a day at @bluejacknational - I’ll wait...

Ein Beitrag geteilt von Leonie Harm (@leoharm) am

 

Augusta National Women's Amateur
Platz  Tag 1 und 2: Champions Retreat Golf Club

Finale: Augusta National Golf Club

Preis  Trophäe aus Gold und Silber von Tiffany & Co
Titelverteidigerin  keine, da neues Event
Headliner  Jennifer Kupcho, Andrea Lee, Jiwon Jeong
Deutsche Starterinnen  Leonie Harm und Sophie Hausmann



Großes Allianz Gewinnspiel - Eine Reise nach München oder ein Tourbag gewinnen

Gewinnen Sie eine Reise nach München, ein handsigniertes Callaway Tourbag, Greenfee-Gutscheine oder einen Golfschirm! Einfach mitmachen und tolle Preise sichern!

Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab