Aktuell. Unabhängig. Nah.

TaylorMade R11 Fairwayholz

TaylorMade bringt zur Saison 2011 das R11 Fairwayholz auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

TaylorMade R11 Fairwayholz

TaylorMade Golf bringt die R11 Fairwayhölzer auf den Markt, die technisch am weitesten ausgefeilten Hölzer der TaylorMade AG. Ähnlich zum R11 Driver haben die R11 Fairwayhözer eine klassische Schlägerkopfform und vereinen die Flight Control Technology (FCT) mit der vielseitigen Adjustabel Sole Plate (ASP) Technology. Die beiden von TaylorMade geschützten Technologien ermöglichen es in der Summe, den Hölzern 24 verschiedene Einstellungen zu geben. Diese führen zu einer verbesserten Gesamtperformance und der Möglichkeit den Längengewinn zu maximieren.

Die technischen Highlights

Dank des verbesserten Hosels stehen dem Golfer noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung, den Ballflug zu korrigieren. Dank der FCT kann der Lie der Fairwayhölzer um bis zu drei Grad verändert werden. Auch der Loft kann um drei Grad manipuliert werden, was aber mit einer Veränderung des Schlägerblattes einher geht (um bis zu sechs Grad). Durch die FCT hat der Spieler die Möglichkeit, den Ballflug horizontal um bis zu 50 Meter zu verändern und den Spin um bis zu 1500 rpm zu optimieren. Eine verstellbare Scheibe im Boden des Schlägerkopfes ermöglicht es, die Stellung des Schlägerblattes zu verändern, ohne den Loft zu verändern. Dadurch hat der Spieler noch mehr Möglichkeiten, um das Aussehen des Holzes im Set-Up zu verändern und es den jeweiligen Wünschen anzupassen. Dank ASP kann das Schlägerblatt um zwei Grad geschlossen oder geöffnet werden. Bei den R11 Fairwayhölzern kommt eine sogenannte Pull-Face-Konstruktion zum Einsatz, die es ermöglicht, eine besonders dünne und leichte Schlagfläche zu erzeugen. Dadurch wird die Energie noch besser auf den Golfball übertragen und hohe Ballgeschwindigkeiten erreicht. Die Krone (Schlägerdach) und Seitenwände sind besonders dünn (UTW) und haben an ihrer dünnsten Stelle eine Dicke von gerade einmal 0,6 Millimetern. Anders als in den Jahren zuvor, wird das dadurch frei gewordene Gewicht dazu verwendet, den Schwerpunkt des Schlägerkopfes weiter nach vorne zu bringen. Dadurch wird der Ballflug etwas flacher und die Spin-Rate geht zurück, was zu mehr Roll und damit zu mehr Länge führt. Die Schlagfläche der R11 Fairwayhölzer ist 36 Millimeter hoch, um die, nach Ansicht von TaylorMade Golf, optimale Kombination aus Schlagflächenoberfläche, Erscheinungsbild und Spielbarkeit zu erreichen. Die weiße Krone der R11 Hölzer in Verbindung mit dem schwarzen Schlägerblatt läßt den Kopf noch größer erscheinen. Außerdem werden durch die matte Lackierung Sonnenreflektionen verhindert.

Weitere Produkte in der Kategorie Fairwayholz