Esther Henseleit zur Sportlerin des Jahres in Hamburg gekürt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Esther Henseleit zur Sportlerin des Jahres in Hamburg gekürt

Die 20-jährige Esther Henseleit wurde zur Sportlerin des Jahres in Hamburg gekürt und setzt sich gegen namhafte Konkurrenz im Profisport durch.

Esther Henseleit ist Hamburgs Sportlerin des Jahres. (Fotos: Twitter/@HamburgerSport (links); Instagram/LadiesEuropeanTour (alle rechte Seite))
Esther Henseleit ist Hamburgs Sportlerin des Jahres. (Fotos: Twitter/@HamburgerSport (links); Instagram/LadiesEuropeanTour (alle rechte Seite))

In der Volksbank Arena wurden die Sportler- und Sportlerinnen des Jahres in Hamburg gekürt. Esther Henseleit sahnt dabei den nächsten Titel ab und setzt sich gegen die Para-Kanutin Edina Müller (Hamburger Kanuclub) und die Beachvolleyballerin Laura Ludwig (Hamburger Sportverein) durch. Die 20-jährige Henseleit holt sich mit diesem Titel, nach der Magical Kenya Open und dem Tour-Gesamtsieg, den dritten in diesem Monat.

Erfolgreiches und vielversprechendes Jahr für Esther Henseleit

Die 20-jährige Esther Henseleit kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Als Rookie auf der Ladies European Tour gestartet, schafft es Henseleit immer wieder Top-Ergebnisse einzufahren. Während anfänglich ihre guten Platzierungen eher unter Achtungserfolge gefallen sind, lässt Sie schon bald die letzten Kritiker verstummen und zeigt das ein fürs andere Mal welches Potenzial in ihr steckt. Doch neun Top-10-Platzierungen, wovon viermal der zweite Rang zur Buche steht, sprechen für sich. Anfang Dezember holt sich Henseleit zusätzlich noch den Sieg bei der Magical Kenya Open und somit ihren ersten Titel auf der Ladies European Tour. Gleichzeitig sichert sich die für den GC Hamburg Falkenstein spielende Henseleit auch noch den Tour-Gesamtsieg. Insgesamt erspielte sich die gebürtige Oldenburgerin auf der Ladies European Tour eine stolze Summe von etwa 200.000 Euro, wovon ganze 45.000 vom Sieg in Kenia stammen.

2020 winkt für Esther Henseleit die LPGA Tour

Durch ihre hervorragende Leistung und die damit verbundenen Erfolge auf der Ladies European Tour hat sich die junge deutsche Esther Henseleit für die amerikanische Tour qualifiziert. Mit dem Sprung auf die nordamerikanische Profigolf-Tour kann sich Henseleit ihren Kindheitstraum erfüllen. Zusätzlich dazu winken ihr dort deutlich höhere Preisgelder als auf der Ladies European Tour und auch die Gewichtung der Turniere in Bezug auf die Weltrangliste ist eine andere.