European Tour: Siem glänzt bei beeindruckendem Højgaard-Sieg
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Siem glänzt bei beeindruckendem Højgaard-Sieg

Marcel Siem krönt seine gute Leistung auf Mauritius mit einer tollen Finalrunde. Der 18-jährige Rasmus Højgaard gewinnt seinen ersten Titel auf der European Tour.

Rasmus Hojgaard triumphiert auf beeindruckende Art und Weise auf der European Tour - mit gerade einmal 18 Jahren. (Foto: Getty)
Rasmus Hojgaard triumphiert auf beeindruckende Art und Weise auf der European Tour - mit gerade einmal 18 Jahren. (Foto: Getty)

Eine spannende Finalrunde bei der AfrAsia Bank Mauritius Open der European Tour ist beendet. Nach einem verbitterten Kampf, bei dem fast ein Dutzend Spieler Chancen auf den Sieg hatten, waren es am Ende Antoine Rozner aus Frankreich, Rasmus Højgaard aus Dänemark und Renato Paratore aus Italien, die im Playoff den Sieger unter sich ausmachten. Durchsetzten konnte sich Rasmus Højgaard, der damit seinen ersten Sieg auf der European Tour feiert. Eine positive Überraschung aus deutscher Sicht stellte Marcel Siem dar, der nach sehr durchwachsenen Wochen wiedermal aufblitzen ließ, zu was er im Stande ist.

Højgaard gewinnt mit 18 Jahren auf der European Tour

Wahnsinn! Rasmus Højgaard ist gerade einmal 18 Jahre alt und gewinnt bei seiner erst vierten Turnier-Teilnahme auf der European Tour seinen ersten Titel. Hinter dem Dänen liegt ein spannender Kampf, denn erst durch sein Birdie auf der letzten Bahn des Tages rutschte er ins Playoff, wo er sich mit Antoine Rozner und Renato Paratore um den Sieg duellierte. Drei Durchgänge dauerte es, bis sich Højgaard auf beeindruckende Art und Weise gegen die beiden Kontrahenten durchsetzte. Nachdem er bereits drei Birdies auf der 18. Bahn notierte, auf der das Playoff ausgetragen wurde, setzte er nochmal einen drauf und zauberte ein Eagle auf seine Scorekarte. Damit wies er seine Konkurrenz in die Schranken und sicherte sich seinen ersten Triumph auf der ganz großen Bühne, auf der man den Namen Rasmus Højgaard wohl noch einige Male hören wird. Er ist mit seinen 18 Jahren der drittjüngste Spieler in der Geschichte der European Tour, der jemals ein Turnier gewinnen konnte.


Für diese beeindruckende Leistung gab es sogar Applaus von einer wahren Legende des Sports. Sein Landsmann Thomas Bjørn adelte Højgaard nach seinem beeindruckenden Triumph via Twitter.

Marcel Siem mit grandioser Back Nine

Nachdem es in den letzten Wochen und Monaten sehr durchwachsen für Marcel Siem lief, präsentierte sich der viermalige European-Tour-Sieger in Mauritius wieder in einer guten Verfassung. In seiner vierten Runde steigerte sich der 39-Jährige sogar nochmal im Vergleich zu seinen ersten drei Tagen, an denen er schon jeweils Runden unter Par notieren durfte. Grund dafür war vor allem seine Back Nine, auf der er zwischenzeitlich mächtig heiß lief. Von Bahn 12 an spielte Siem grandioses Golf, sein gewohnt aggressives Spiel trug Früchte und er notierte fünf Birdies in Folge. In Kombination mit den weiteren zwei Birdies und den zwei Bogeys die er auf den restlichen Bahnen spielte, brachte er eine 67er Runde ins Clubhaus. Damit beendet er das Turnier auf dem geteilten 25. Platz mit einem Score von -12.