European Tour: Marcel Siem bleibt weiter unter Par
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Marcel Siem bleibt weiter unter Par

Drei Spieler gehen bei der Mauritius Open schlaggleich ins Finale. Marcel Siem hält sich weiterhin solide.

Marcel Siem geht als 35. in das Finale bei der Mauritius Open 2019. (Foto: Getty)
Marcel Siem geht als 35. in das Finale bei der Mauritius Open 2019. (Foto: Getty)

Am Moving Day der Mauritius Open 2019 kann sich Marcel Siem mit einem Tagesergebnis von drei Schlägen unter Par noch einmal im Leaderboard verbessern. Der 39-Jährige begann den Tag furios, als er am zweiten Loch ein Eagle spielte und gleich unter Par zog. Doch diesen Aufwind nahm er nicht mit und sackte in Folge zwei Bogeys hintereinander ein. Zum Schluss der Front Nine kämpfte sich der Mettmanner mit Back-to-back-Birdies zurück. Mit zwei Schlaggewinnen und einem weiterem Bogey auf den zweiten neun Spielbahnen im Heritage GC (Bel Ombre) unterschrieb er - wie am Donnerstag - eine 69. Bei einem Turnierergebnis von sieben unter Par reiht sich der vierfache European-Tour-Sieger auf dem 35. Rang ein.

Trio in Führung auf der European Tour

Ebenfalls mit einem Eagle und weiteren zahlreichen Birdies hat sich Antoine Rozner die Führung bei der Mauritius Open geschnappt. Der Franzose brachte eine 66er Runde (-6) ins Clubhaus setzte sich neben Calum Hill und Thomas Detry auf den ersten Platz. Hill schaffte es nicht, an seine überragende Leistung vom Freitag anzuknüpfen, doch kämpfte sich mit zwei Birdies zum Schluss noch einmal zurück. Das französisch-belgisch-schottische Trio liegt bei ingesamt 16 Schlägen unter Par.

Der Shootingstar dieser Woche ist weiterhin ganz klar Rasmus Højgaard. Der erst 18-jährige Däne heimste eine 66 ein, schob sich auf den geteilten vier Rang vor und hat nur einen Schlag Rückstand auf das Führungstrio. Von Nervosität war der 408 der Welt nichts anzumerken und am Sonntag kann er seinen ersten Titel dingfest machen. Schlaggleich mit Højgaard ist Sihwan Kim aus den USA.