Evian Championship: Die deutschen Damen verbleiben über Par
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Evian Championship: Die deutschen Damen verbleiben über Par

Auch in der zweiten Runde der Evian Championship können die deutschen Damen trotz besserer Leistung als am Vortag nur ein paar Plätze gut machen.

Auf der Evian Championship ist Caroline Masson die beste Deutsche auf T52. (Foto: Getty)
Auf der Evian Championship ist Caroline Masson die beste Deutsche auf T52. (Foto: Getty)

Das zweite Damen Major in Frankreich nimmt nach dem zweiten Turniertag langsam Form auf etwaige Platzierungen an. In Evian-les-Bains zeigten die deutschen Damen am zweiten Tag der Evian Championship eine Steigerung im Vergleich zum Vortag, bleiben aber trotz der ein oder anderen Unter-Par-Runde insgesamt über Par.

Caroline Masson klettert auf T52

Mit einer starken Front Nine ließ Caroline Masson auf der zweiten Runde auf einen Sprung nach oben hoffen. Fehlerfrei und mit einer Birdieserie ab Loch 5 ging die Deutsche mit 3-unter-Par auf die Back Nine. Diese verlief allerdings zunächst eher mäßig. Nach drei Löchern ohne Schlagverlust musste die 30-Jährige zwei Doppelbogeys in Folge an Loch 13 und 14 hinnehmen. Ein Bogey davon konnte sie zumindest mit zwei Birdies, jeweils an Loch 16 und 18 wieder ausgleichen. Für den zweiten Turniertag bedeutete es für die Gladbeckerin eine 1-unter-Par Runde, was total einen Score von +1 und T52 ergibt.

Ebenfalls mit Höhen und Tiefen verlief die Runde von Esther Henseleit. Ein Birdie an Loch 3 glich die 20-Jährige unmittelbar mit einem Bogey an Loch 4 wieder aus. Ein weiteres Bogey am neunten Loch ließ sie 1-über Par auf die Back Nine gehen. Auch hier startete sie mit Birdie, schoss aber am vorletzten Loch erneut ein Bogey. Ein Birdie am 18. Loch ersparte ihr jedoch die über-Par-Runde. Ingesamt spielte die Deutsche also genauso viele Birdies wie Bogeys und ging mit einer Even-Par-Runde ins Clubhaus. Vier Schläge weniger als am ersten Turniertag bedeuten einen Score von +4 und den geteilten 80. Platz.

Sandra Gal hat mit dem Wetter zu kämpfen

Nach einer Even-Par Front Nine startete Sandra Gal ihre Back Nine mit einem Birdie am zwölften Loch. Kurz darauf muss das Spiel wegen Gewitter für eine gute Stunde unterbrochen werden. Danach hätte man meinen können, dass dies die Deutsche leicht aus dem Konzept gebracht hat. Nach der Freigabe des Platzes spielt sie ein Doppelbogey am 14. Loch, worauf ein Bogey am nächsten und übernächsten Loch folgte. Schlussendlich ging sie mit einem Tagesscore von +3  ins Clubhaus.

Die Führung übernahm die Südkoeanerin Mi Hyang Lee mit insgesamt zehn Schlägen unter Par. Trotz eines Doppelbogeys am neunten Loch spielte sie 4-unter Par unter anderem durch ein Eagle am letzten Loch.



Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten udn Daumen drücken.

Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab