Turnier-Round-Up: Marcel Schneider in Top 15 auf der Challenge Tour
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Turnier-Round-Up: Marcel Schneider in Top 15 auf der Challenge Tour

Auch neben der US Open der Herren gab es Golfturniere mit deutscher Beteiligung. Hier sind die Meldungen zur LPGA, Challenge Tour und Web.com Tour.

Marcel Schneider wird gei der Hauts de France der Challenge Tour geteilter 14. (Foto: Getty)

Während in Peeble Beach um Major-Ehren gerungen wurde, gab es auch auf anderen Touren Turniere. Neben der LPGA Tour, auf der zwei deutsche Damen den Cut überstanden, waren auch die Herren der zweitklassigen Ligen Europas und der USA im Einsatz - auch hier gab es deutsche Teilnehmer. Die Ergebnisse im Überblick:

Challenge Tour: Marcel Schneider überzeugt

Mit einer 66er Runde hatte sich Marcel Schneider auf der Challenge Tour am Moving Day in eine tolle Ausgangslage bei der Hauts de France gebracht. Am entscheidenden Sonntag blieb ihm ein Angriff auf die Spitze dann aber verwehrt. Schneider rutschte auf dem schwierigsten Kurs im Tourkalender sieben Plätze nach hinten und beendete das Turnier als bester Deutscher auf Rang 14. Zwei Schläge hinter ihm kamen auf dem geteilten 24. Rang Nicolai von Dellingshausen und Sebastian Heisele ins Clubhaus. Der Sieg blieb im Austragungsland: Der Franzose Robin Roussel brachte einen knappen Vorsprung über die Ziellinie.

LPGA Tour: Gabsa und Masson überstehen den Cut

Brooke Henderson machte am amerikanischen Vatertag ihren "Daddy" glücklich, denn der ist gleichzeitig schon ein Leben lang ihr Coach. Mit ihrem Erfolg bei der Meijer LPGA Classic feierte die Kanadierin bereits ihren neunten Sieg auf der LPGA Tour. Caroline Masson wurde als geteilte 39. beste deutsche Teilnehmerin. Neben ihr überstand auch Isi Gabsa den Cut. Sie blieb jedoch mit dem geteilten 70. Platz im hinteren Teil des Feldes. Sandra Gal und Sophia Popov hatten zuvor den Cut verpasst.

Web.com Tour: Playoff-Sieg für Chinesen

Drei Playoff-Löcher brauchte Xinjun Zhang gegen seinen amerikanischen Kontrahenten Dylan Wu, um seinen zweiten Sieg in der laufenden Web.com-Tour-Saison einzufahren. Der Chinese übernimmt damit auch die Führung in der Order of Merit und darf sich schon jetzt auf die PGA Tour freuen, die Tourkarte für die wichtigste Golfliga der Welt ist ihm nicht mehr zu nehmen. Max Rottluff muss hingegen weiter kämpfen. Der Düsseldorfer belegte bei der Lincoln Land Championship den geteilten 58. Rang und liegt in der Saisonwertung nun auf Position 79.