Aktuell. Unabhängig. Nah.

Kaymers furioser Schlussspurt kommt zu spät

Kaymer legt beim Masters auf den letzten fünf Löchern einen unglaublichen Schlussspurt hin. Auch McIlroy verabschiedet sich anständig.

Martin Kaymer hatte auf den letzten Löchern doch noch viel Spaß. (Foto: Getty)
Turnierportrait zu diesem Thema
PGA Tour Live Golf - Livescoring
Ort: Augusta National Golf Club
Datum: -
Preisgeld: $11.000.000
Deutsche Teilnehmer: Martin Kaymer, Bernhard Langer
LIVE-TV: Do.-Sa. ab 21:00 Uhr; So. ab 20:00 Uhr auf Sky

Er explodierte dann noch mal! DEN Martin Kaymer von den letzten fünf Löchern wollten die Fans eigentlich schon an den ersten drei Tagen sehen. Auf den ersten Neun lief es für den 28-Jährigen schon fast gewohnt launig. Birdie an der 1, Triplebogey (!) an der 3, Bogey an der 7, Birdie an der 8. Der Zwischenstand von +2 ließ wiedermal nichts Gutes erahnen.

Grandioser Schlussakkord für Kaymer

Auch die Backnine begann für den Mettmanner nicht wunschgemäß. Mit einem Bogey an der 10 schraubte Kaymer gar seinen Score auf +3 für den Tag. Doch dann kam Kaymer ins Rollen. Wie ein D-Zug rauschte der ehemalige Weltranglistenerste durch das Amen Corner und notierte  an der Löchern 14 bis 18 jeweils ein Birdie: Insgesamt fünf Birdies auf den letzten fünf Löchern! Endlich kam der Zeitpunkt, wo die Zuschauer respektvoll applaudierten. Durch seine 70er Runde konnte sich Kaymer noch etwas im Leaderboard nach oben schieben (aktuell T37).

McIlroy rehabilitiert

Ebenfalls anständig aus dem Masters hat sich Rory McIlroy verabschiedet. Der Nordire unterschrieb zum Abschluss eine 69 (-2) und betrieb etwas Widergutmachung für die indiskutable 79 (+7) vom Vortag.

Das Leaderboard!