Ladies European Tour: Deutsches Trio überzeugt bei Korda-Sieg
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ladies European Tour: Deutsches Trio überzeugt bei Korda-Sieg

Laura Fünfstück, Olivia Cowan und Esther Henseleit gelingt ein guten Resultat während Nelly Korda die Konkurrenz zerlegt.

Nelly Korda setzt nach dem enttäuschenden Ende beim Solheim Cup auf der Ladies European Tour ein Ausrufezeichen. (Foto: Getty)
Nelly Korda setzt nach dem enttäuschenden Ende beim Solheim Cup auf der Ladies European Tour ein Ausrufezeichen. (Foto: Getty)

Die Lacoste Ladies Open de France auf der Ladies European Tour sind beendet. Gewinnen konnte Nelly Korda aus den USA, vor Celine Boutier, die in ihrem Heimatland auf Platz zwei landete. Den dritten Rang teilten sich Caroline Hedwall und Johanna Klatten. Auch ein deutsches Trio rund um Laura Fünfstück, Olivia Cowan und Esther Henseleit präsentierte guten Leistungen.

Korda dominiert - Deutschs Trio in den Top 15

Der Sieg von Nelly Korda kann als klassischer Start-Ziel-Sieg bezeichnet werden. Die Amerikanerin startete furios in das Turnier auf dem Chateaux Course in Bordeaux. Bereits nach den ersten beiden Runden, auf denen sie erst eine 68, dann eine 64 notierte, lag Korda mehrere Schläge vor der Konkurrenz. Am Ende des Turniers waren es dann ganze sieben Schläge Vorsprung, die die Dominatorin aus den Staaten zwischen sich und ihre Konkurrenz brachte.

Mit Laura Fünfstück, Olivia Cowan und Esther Henseleit konnte auch ein deutsche Trio auf der Ladies European Tour auf sich Aufmerksam machen. Olivia Cowan und Laura Fünfstück landeten mit einem Score von -3 auf dem geteilten fünften Rang. Besonders Laura Fünfstück zeigte in der letzten Runde noch einmal zu was sie im Stande ist, als sie mit vier Schlägen unter Par zahlreiche Positionen auf dem Leaderboard nach oben kletterte. Olivia Cowan, schon vor der Finalrunde bei -3 liegend, konnte ihre Vorhaben, vielleicht in die Top 3 vorstoßen zu können, nicht in die Tat umsetzen und landete somit ebenfalls auf dem geteilten fünften Rang. Die dritte und jüngste Deutsche im Bunde, Esther Henseleit, landete nach dem Turnier auf einem guten zwölften Rang. Eine gute Runde zum Start und zum Abschluss der Lacoste Ladies Open de France stellten Henseleits Score auf -1, damit knüpft sie noch einmal an ihre tolle Verfassung aus der Frühphase der Saison an.