Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Isi Gabsa schafft den Sprung ins Wochenende

Bei der Volunteers of America Classic der LPGA Tour hat Isi Gabsa den Cut überstanden. Trio zur Halbzeit an der Spitze.

Isi Gabsa ist in dieser Woche die einzige deutsche Starterin auf der LPGA Tour. (Bildquelle: Getty)
Isi Gabsa ist in dieser Woche die einzige deutsche Starterin auf der LPGA Tour. (Bildquelle: Getty)

Die LPGA Tour gastiert in dieser Woche in Texas und trägt die Volunteers of America Classic im Old American Golf Club aus. Mit von der Partie ist auch eine deutsche Vertreterin, die sogar den Cut gemeistert hat. Isi Gabsa (+1) hält bei dem angesprochenen Turnier alleine die deutsche Flagge nach oben. Während Sandra Gal aufgrund einer langanhaltenden Borreliose-Erkrankung noch immer nicht wieder auf die Tour zurückgekehrt ist, pausieren die anderen Spielerinnen rund um Caroline Masson in dieser Woche. Das Trio, bestehend aus der Kanadierin Alena Sharp und den beiden Amerikanerinnen Brittany Altomare und Cheyenne Knight (allesamt -9), führen nach zwei gespielten Runden das Feld an.

Isi Gabsa schafft den Sprung ins Wochenende der LPGA Tour denkbar knapp

Nach Runden von 69 und 74 auf dem Par 71 Kurs rettet sich die Münchnerin Isi Gabsa knapp in das Wochenende. Dabei ist ihr der Start am Donnerstag mit einer 69er-Runde gelungen. Am Freitag musste sie jedoch dem Platz Tribute zollen und verlor einige Schläge. Gabsa darf also am Wochenende in Texas weiter mitspielen und wird versuchen einige Plätze im Klassement gut zu machen.

Die 24-jährige Gabsa notiert am Freitag auf ihrer Scorekarte neben zwei Birdies an den Löchern 13 und 17, Bogeys an den Löchern 4, 5 und 14 und sogar ein Doppel-Bogey an Loch 12.

Nordamerikanisches Trio an der Spitze des LPGA Tour Klassement

Berechtigte Hoffnungen auf den Titel der Volunteers of America Classic dürfen sich aktuell Alena Sharp, Brittany Altomare und der Rookie Chayenne Knight machen. Das Führungstrio liegt aktuell bei 9-unter-Par für das Turnier.