Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer entscheidet den Ryder Cup für Europa!

Im Match gegen Steve Stricker behält der Deutsche die Nerven und locht den entscheidenden Ball ins 18. Loch.

Das Siegerteam: Europa (Foto: Getty)

Die Ausgangssituation war keine gute. Das europäische Team hatte in den ersten beiden Tagen des Ryder Cups nicht gerade sein bestes Golf gespielt und musste mit einem Rückstand von 6 : 10 in den entscheidenden, letzten Tag starten.

Aber dann bekam dieses an diesem Wochenende so viel bemühte Wort 'Momentum' eine ganz neue Bedeutung.

Ein Match nach dem anderen fällt in die Hände Europas

Luke Donald erspielte dem Team als Erster einen Single-Punkt und läutete damit den Startschuss für die erste europäische Siegesserie ein. Donald, der in den Foursomes und Fourballs der ersten beiden Tage nur eines von drei Matches gewinnen konnte (das jüngste vom Vorabend mit Lee Westwood), zeigte im Single-Match gegen Bubba Watson viel Spirit und viel von dem, was ihn auch sonst auszeichnet: Konstanz. Damit schaffte er, was dem am Sonntag mit einigen Unsicherheiten spielenden Bubba Watson verwehrt blieb: Das erste und wegweisende Match des Tages für sich zu entscheiden.

Auch Rory McIlroy zeigte sich in Topform. Nachdem der Nordire am Morgen fast zu spät am Tee erschienen wäre und sich nicht mehr wie gewohnt einspielen konnte, dominierte er sein Match gegen den amerikanischen Rookie Keegan Bradley gleich von Beginn an. An Loch 17 entschied er es für sich, weil Bradley es nicht gelang, ihm den nötigen Lochgewinn aufzudrängen.

Und plötzlich ist alles möglich

Erst haben sie alle gespannt Kaymers Putt beobachtet, dann war der Jubel groß. Martin Kaymer im Siegestaumel (Foto: Getty)

Danach folgen weitere Siege des europäischen Teams: Rory McIlroy und Ian Poulter gewinnen ihre Matches, Justin Rose, Sergio Garcia und Lee Westwood - sie alle profitierten einerseits von ihrem eigenen guten bis herausragende Spiel und andererseits von den Fehlern der Amerikaner, die am Sonntag deutlich zahlreicher waren, als an den Tagen der Team-Matches.



Das US-Team ließ sich jedoch durch die Siege von Dustin Johnson, Zach Johnson und Jason Dufner nicht gänzlich abschütteln. Im Gegenteil, am Ende wurde es immer spannender. Als Jason Dufner seinen Sieg einfuhr und damit zum Gesamtscore von 13 : 13 ausglich, waren noch zwei Singles auf der Runde: Tiger Woods gegen Francesco Molinari und Steve Stricker gegen Martin Kaymer.

Zwei Singles und somit zwei mögliche Punkte für Europa. Hätte keines der beiden gewonnen, wäre der Cup an Amerika gegangen. Sobald jedoch ein Match der verbleibenden zwei von Europa gewonnen würde, wäre mindestens der Gleichstand besiegelt und der Cup Europa sicher, da sie als Titelverteidiger bei Gleichstand den Cup wieder mit nach Hause nehmen dürfen.

Kaymer behält die Nerven in einem schwierigen Match

Und so kam plötzlich alles auf Kaymer an. Dieser hatte sich mit Stricker vor allem auf den zweiten Neun ein sehr enges Match geliefert, das immer wieder von der einen zur anderen Seite kippte - bis zum 17. Loch. Dort misslang es Stricker, seine Chance zum Birdie-Putt wahrzunehmen und der Deutsche ging in Führung.

An Loch 18 spielt sich Stricker mit dem Abschlag in die bessere Position, während Kaymers Ball im Rough nahe dem Bunker landet. Aber Stricker kann den Vorteil nicht ausnutzen. Sein elf Meter langer Birdie-Putt gleitet fast einen Meter am Loch vorbei und lässt Kaymer zwei Putts, um das Match für sich zu entscheiden. Den ersten Putt setzt Kaymer am Loch vorbei; den zweiten - der Ball liegt etwa eineinhalb Meter vom Loch entfernt - guckt er sich lange und gründlich an. Dann setzt er an - und locht ein.



Mit dem gewonnenen Match entscheidet Martin Kaymer den Ryder Cup für Europa. Molinari teilt am Ende noch das Match gegen Woods und steuert Europa einen halben Punkt bei. Am Ende steht es 14,5 : 13, 5 für Europa.

 

Die Ergenisse der Singles

Singles Europa USA Ergebnis
18:03 Uhr (MEZ) Luke Donald Bubba Watson  EU: 2 & 1
18:14 Uhr (MEZ) Ian Poulter Webb Simpson  EU: 2 Up
18:25 Uhr (MEZ) Rory McIlroy Keegan Bradley  EU: 2 & 1
18:36 Uhr (MEZ) Justin Rose Phil Mickelson  EU: 1 Up
18:47 Uhr (MEZ) Paul Lawrie Brandt Snedeker  EU: 5 & 3
18:58 Uhr (MEZ) Nicolas Colsaerts Dustin Johnson  USA: 3 & 2
19:09 Uhr (MEZ) Graeme McDowell Zach Johnson  USA: 2 & 1
19:20 Uhr (MEZ) Sergio Garcia Jim Furyk  EU: 1 Up
19:31 Uhr (MEZ) Peter Hanson Jason Dufner  USA: 2 Up
19:42 Uhr (MEZ) Lee Westwood Matt Kuchar  EU: 3 & 2
19:53 Uhr (MEZ) Martin Kaymer Steve Stricker  EU: 1 Up
20:04 Uhr (MEZ) Francesco Molinari Tiger Woods  Halbiert

 



2 Nächte im PGA Catalunya Resort gewinnen!

Sie möchten unvergessliche Tage im Nordosten Spaniens gewinnen? Dann machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie einen 2-Nächte-Aufenthalt mit Greenfee auf Spaniens Nummer-Eins-Golfplatz für 2 Personen.
Einfach die Gewinnspielfrage richtig beantworten und einen Volltreffer bei der Verlosung landen.

The Open Gewinnspiel: Signiertes Wilson Staff Tour Bag sichern!

Sie wollen wissen, wie ein Tourspieler sich fühlt? Passend zur Open Championship 2019 im Royal Portrush Golf Club verlosen wir zusammen mit Wilson ein handsigniertes original Wilson Staff Tour Bag! Machen Sie mit!



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab