PGA Tour: Stephan Jäger geht als einziger Deutscher ins Wochenende
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Stephan Jäger geht als einziger Deutscher ins Wochenende

Auf der 3M Open der PGA Tour schafft Stephan Jäger als einziger Deutscher den Sprung ins Wochenende. Alex Cejka verpasst den Cut.

Stephan Jäger schafft als einziger deutschsprachiger Spieler den Sprung ins Wochenende. (Foto: Getty)
Stephan Jäger schafft als einziger deutschsprachiger Spieler den Sprung ins Wochenende. (Foto: Getty)

Auf dem TPC Twin Cities in Blaine sind die ersten zwei Turniertage beendet. Stephan Jäger darf als einziger deutschsprachiger Spieler auch am Wochenende auf die Runde der 3M Open. Sepp Straka und Alex Cejka fielen dem Cut zum Opfer.

Stephan Jäger mit zwei unter-Par-Runden ins Wochenende

Nach einer konstanten ersten Runde mit einem Score von 2-unter Par konnte Stephan Jäger seine Leistung am zweiten Turniertag noch etwas ausbauen. Nach den ersten sieben Löchern ohne Schlagverlust notierte der Deutsche am achten Loch sein erstes Birdie. Am letzten Loch der ersten Neun passiert dann jedoch der Rückschlag: Doppelbogey. Somit geht der 30-Jährige mit 1-über Par auf die zweiten Neun. Die Back Nine verlief allerdings deutlich besser. Auf einen Birdie folgte der nächste. Direkt an den ersten beiden Löchern konnte Jäger jeweils ein Birdie notieren. Weitere zwei Schlagverluste verbuchte der Münchener an Loch 15 und 18 auf seiner Scorekarte und ging mit einer fehlerfreien Back Nine ins Clubhaus. Die zweite Runde des Turniers schloss er mit 3-unter Par, was total einem Score von -5 und einem geteilten 43. Platz entspricht.

Alex Cejka musste trotz zwei unter-Par Runden die Heimreise antreten. Begonnen an Loch 10 kassierte Cejka sein erstes Bogey am elften Loch, welches er dennoch direkt mit einem Birdie an Loch 12 ausglich. Auch am letzten Loch seiner Front Nine erspielte der 48-Jährige ein Birdie und ging mit 1-unter Par auf die zweiten Neun. Seine Back Nine läutete Cejka optimal mit einem Birdie ein. Doch auch dieses glich er an Loch 5 mit einem Bogey wieder aus. Unterm Strich beendet Alex Cejka seine zweite Runde, wie am Vortag, mit einem Score von -1. Zwei Schläger unter Par reichen nur knapp letztendlich nicht für den Sprung ins Wochenende, denn der Cut wurde bei 3-unter Par gemacht.

Sepp Straka ebenfalls unter Par ohne Ticket fürs Wochenende

Auch für Sepp Straka reichte eine 3-unter-Par-Runde nicht aus, um auch am Wochenende bei der 3M Open starten zu können. Seine ersten Neun spielte er fehlerlos und erzielte darüber hinaus vier Birdies, sowohl am ersten und letzten Loch, als auch am 12. und 14. Ebenso blieb seine Back Nine weites gehend makellos, wobei er ein weiteres Birdie an Loch 6 verbuchte. Allerdings schloss der Österreicher seine Runde mit zwei Bogeys an Loch 8 und 9, was ihn höchstwahrscheinlich den Cut kostete, denn insgesamt erzielte Straka mit der 73-er Runde vom Vortag einen Score von -1. Auch für Phil Mickelson geht es nach einer 74-er und einer 73-er Runde nach zwei Turniertagen nach Hause. +

Knapp den Cut schaffte Brooks Koepka nach einer mittelmäßigen zweiten Runde. Nach einer starken ersten Runde mit 4-unter-Par sorgte unter anderem ein Triple-Bogey am 18. Loch am zweiten Tag für einen schlechteren Score.

Führender mit zwei Schlägen Vorsprung ist Bryson DeChambeau mit einem totalen Score von -14. An beiden Turniertagen gelangen dem Franzosen zwei fehlerfreie Runde ohne ein einziges Bogey. Auf die 5-unter-Par-Runde vom Vortag setzte der 25-Jährige noch einen drauf und spielte am zweiten Tag sage und schreibe neun Birdies.

 



Tagestickets für die Porsche European Open 2019 sichern!

Sichern Sie sich Tagestickets für die Porsche European Open 2019 und erleben Sie Weltklasse-Golfsport hautnah in Hamburg im Green Eagle Golf Courses! Jetzt mitmachen und Tickets sichern!

Callaway Fitting bei der PEO2019 gewinnen!

Gewinnen Sie ein Callaway "Tour Experience" Fitting bei der Porsche European Open 2019 in Hamburg inklusive Tagesticket für die PEO!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab