PGA Tour: Gary Woodland und Patrick Reed teilen sich die Führung auf den Bahamas
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Gary Woodland und Patrick Reed teilen sich die Führung auf den Bahamas

Tiger Woods lädt ein erlesenes Feld der PGA Tour auf die Bahamas ein und zwei seiner Landsmänner teilen sich nach der ersten Runde die Führung.

Zweimal Amerika an der Spitze der Hero World Challenge. (Bildquelle: Getty)
Zweimal Amerika an der Spitze der Hero World Challenge. (Bildquelle: Getty)

Wie jedes Jahr begrüßt die Golflegende Tiger Woods ein ausgewähltes Teilnehmerfeld zur Hero World Challenge auf den Bahamas. Mit gerade einmal 18 Spielern startet die Hero World Challenge der PGA Tour bereits am Mittwoch und macht über vier Runden einen Sieger unter sich aus. Nach der ersten Runde glänzt allerdings nicht der Masters-Champion Tiger Woods, sondern zwei seiner Landsmänner. Gary Woodland und Patrick Reed erwischen bei der Hero World Challenge und dem Kampf um ein Gesamtpreisgeld von 3,5 Millionen US-Dollar einen Sahnetag und unterschreiben im Clubhaus jeweils eine 66er-Runde.

Captain America und US-Open Champion an der Spitze auf der PGA Tour

"Captain America" Patrick Reed und der US-Open-Champion aus diesem Jahr, Gary Woodland, teilen sich nach der ersten Runde die Führung der Hero World Challenge auf der PGA Tour. Während es Reed auf den Front-Nine mit zwei Birdies auf den Löchern 3 und 6 ruhig angehen ließ, feuert Woodland auf seinen ersten neun Löchern aus allen Rohren. Zu den vier Birdies auf den Löchern 1, 4, 5 und 6 gesellen sich zwei Bogeys an der 2 und der 9.

Auf der Back Nine kann Woodland weitere vier Birdies nachlegen. Reed hingegen legt auf den zweiten neun Löchern eine Birdie-Serie hin, die durch einen kleinen Schönheitsfehler in Person eines Bogeys gestört wird. Von Loch 11 bis 16 kann "Captain America" ganze fünf Birdies erzielen und unterschreibt im Clubhaus, wie sein Landsmann Gary Woodland eine 66er-Runde. Hinter dem Führungsduo Reed/Woodland (-6) findet sich Chez Reavie (-4) und ein Quartett bestehend aus Henrik Stenson, Justin Rose, Justin Thomas und Rickie Fowler (allesamt -3) wieder.

Tiger Woods mit Wechselbad der Gefühle

Tiger Woods, der selbst die Hero World Challenge bereits fünf Mal gewinnen konnte, liegt nach seiner ersten Runde im Mittelfeld des Tableaus. Woods spielt den Par-72-Kurs Even Par und erlebt auf seiner Runde ein wahres Wechselbad der Gefühle. Der 43-jährige Amerikaner muss alleine auf seinen Front-Nine drei Bogeys auf den Löchern 3, 8 und 9 hinnehmen und kann sein Gesamtergebnis lediglich durch ein Birdie auf Loch 6 verbessern. Mit zwei über Par geht es für den Masters-Champion auf die Back-Nine. Allerdings erlebt Woods auch da ein Auf und Ab. Mit drei Birdies auf den Löchern 11, 13 und 14 und einem Eagle auf Loch 15 kann sich der aus Cypress stammende Woods auf 3 unter Par zurückkämpfen, ehe er an den beiden Schlusslöchern erneut drei Schläge, durch ein Bogey und ein Doppel-Bogey, verliert.