Martin Kaymer bleibt Mitglied der PGA Tour
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer bleibt Mitglied der PGA Tour

Martin Kaymer enthält für die kommende Saison eine bedingte Mitgliedschaft auf der PGA Tour und kann damit auch in der nächsten Saison Punkte für den FedExCup sammeln.

Auch in der nächsten Saison wird Martin Kaymer wieder auf zahlreichen PGA-Tour-Events vertreten sein. (Foto: Getty)
Auch in der nächsten Saison wird Martin Kaymer wieder auf zahlreichen PGA-Tour-Events vertreten sein. (Foto: Getty)

Nachdem Martin Kaymers letzter Majorsieg schon über fünf Jahre zurückliegt, hat der Düsseldorfer für die kommende Saison sein volles Spielrecht auf der PGA Tour verloren. Auch über das FedExCup-Ranking konnte sich die ehemalige Nummer eins der Welt keine volle Tourkarte sichern. Nach durchwachsenen Leistungen landete Kaymer nur auf Rang 150 der Wertung und verpasste somit den zum Erwerb des vollen Spielrechts nötigen 125. Platz.

Kaymer erhält eingeschränktes Spielrecht

Damit wird Martin Kaymer in der kommenden Saison jedoch nicht komplett von der PGA Tour verschwinden, aufgrund eines Urteils des Tour Komitees erhält Kaymer für die kommende Saison ein eingeschränktes Spielrecht für die beste Golftour der Welt. Durch seinen 150. Platz im FedExCup-Ranking landet er in der Kategorie der Spieler, die zu den Startberechtigten gehören und nach den Top 25 der vergangenen Korn-Ferry-Tour-Saison ins Feld der Turniere kommen können. Das Problem bei der ganzen Sache: Um für diese Wertung zugelassen zu werden, müssen die Spieler in der Vorsaison mindestens 15 Turniere absolvieren - Martin Kaymer nahm in der Saison 2018/19 allerdings nur an 14 Events teil.



Durch die British Open ist der 34-Jährige jedoch ein Sonderfall. Martin Kaymer war vor dem Turnier der erste Nachrücker und reiste somit, in der Hoffnung die Open doch noch bestreiten zu dürfen, nach Royal Portrush, rückte dann allerdings nicht ins Feld. Dies verwehrte ihm, am selbigen Wochenende bei der Barbosal Championship anzutreten und somit seinen 15. Turnierstart perfekt zu machen. Aufgrund dieser Situation entschied das Tour Komitee zu Gunsten Kaymers. Damit ist er für die Kategorie der Spieler zwischen den Plätzen 126 und 150 im FedExCup zugelassen. Mit dieser Einstufung wird die deutsche Nummer eins in der kommenden Saison voraussichtlich zwischen 15 und 18 PGA-Tour-Events bestreiten dürfen. Er hat also gute Chancen darauf, über die erforderlichen 15 Turnierteilnahmen zu kommen und somit auch in der nächsten Saison Punkte für den FedExCup zu sammeln.

Wie funktioniert die Vergabe der Spielrechte auf der PGA Tour?

Das Spielrecht auf der PGA Tour wird nach einer bestimmten Reihenfolge von Qualifikationskriterien vergeben. Eine volle Spielberechtigung erhalten zum Beispiel die Spieler, die in den vergangen fünf Jahren eines der fünf Majorturniere für sich entschieden haben oder innerhalb dieses Zeitraums die Punktewertung des FedExCups gewinnen konnten. Des Weiteren ist ein Erwerb des vollen Spielrechts durch einen Sieg bei bestimmen PGA-Tour-Events innerhalb der letzten drei bzw. zwei Jahre möglich. Außerdem gibt es noch eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten, sich eine Tourkarte zu sichern, die sich auf Qualifikationskriterien wie die Gesamteinnahmen während einer Karriere beziehen. Diese werden jedoch nur sehr selten erreicht.

Die größte Anzahl an Spielern qualifiziert sich allerdings über das FedExCup-Ranking für eine Tourkarte auf der PGA Tour, gefolgt von den Top 25 der Korn Ferry Tour, die ebenfalls ein volles Spielrecht für die bekannteste Tour der Welt bekommen. Martin Kaymer landet mit seinem 150. Platz in diesem Ranking in der 32. Kategorie und ist damit in dem Pool der Spieler, die zu den Startern gehören können, falls einer der Spieler mit vollem Spielrecht nicht antritt.



JuCad Aquastop Cartbag sichern!

Sichern Sie sich das JuCad Bag Aquastop in der Farbe Ihrer Wahl im Wert von 360€! Einfach die Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon sind Sie dabei!

Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab