PGA Tour: Martin Kaymer nach Runde 3 in alleiniger Führung
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Martin Kaymer nach Runde 3 in alleiniger Führung

Martin Kaymer geht nach einer grandiosen dritten Runde als Führender auf die finale Runde beim Memorial Tournament auf der PGA Tour.

Martin Kaymer spielt sich mit einer grandiosen dritten Runde an die Spitze des Memorial Tournament (Foto: Getty)
Martin Kaymer spielt sich mit einer grandiosen dritten Runde an die Spitze des Memorial Tournament (Foto: Getty)

Martin Kaymer spielte bereits an den ersten beiden Tagen des Memorial Tournament auf der PGA Tour ausgezeichnetes Golf. Nun, am dritten Tag des prestigeträchtigen Turniers im Muirfield Village Golf Club, steigerte der Düsseldorfer sich noch einmal. Mit einer exzellenten 66er Runde behauptete Kaymer seinen Platz an der Sonne und geht nun als alleiniger Führender in die letzte Runde des Memorial Tournament. Auf dem zweiten Platz liegt Adam Scott mit zwei Schlägen Rückstand auf die deutsche Nummer 1, dicht gefolgt von den geteilten dritten Hideki Matsuyama, Patrick Cantlay und Jordan Spieth. Tiger Woods verbesserte sich nach einer starken Front Nine auf den geteilten 25. Rang.

Kaymer mit famoser Runde an die Spitze

Kaymers letzter Sieg liegt mittlerweile schon einige Zeit zurück. Vor knapp fünf Jahren, am 16. Juni 2014, triumphierte er auf beeindruckende Art und Weise bei den US Open, seitdem wartet der Deutsche auf einen PGA-Tour-Titel. Nun, beim Memorial Tournament in Ohio, hat Kaymer die Chance diese lange Durststrecke zu beenden und sich den nächsten Titel in seinen Trophäenschrank zu stellen. Zu verdanken hat er diese grandiose Ausgangsposition vor allem seiner unglaublich starken dritten Runde. In geteilter Führung liegend ging Kaymer auf seine dritte Runde beim Memorial Tournament. Zu Beginn notierte er zweimal Par, bis er auf Bahn 3, einem 371 Meter langen Par 4, seinen ersten Schlaggewinn des Tages verzeichnete. Es folgten fünf Löcher auf denen er Par spielte, bevor er zum Abschluss seiner Front Nine das zweite Birdie der Runde auf seiner Scorekarte notieren durften. Auf seiner Back Nine spielte Kaymer dann grandios auf. Mit vier weiteren Birdies und ohne Schlagverlust katapultierte sich der 34-Jährige an die Spitze des Feldes. Das Highlight seiner dritten Runde war sicherlich sein Birdieputt auf Bahn 13, wo den Ball aus etwas mehr als elf Metern im Loch versenkte.

Kaymer selbst gab sich nach seiner grandiosen Runde sehr bescheiden. "Es ist egal, ob man auf Platz 60 platziert oder als Führender auf die letzten 18 Löcher geht, die Löcher verändern sich nicht", so der Düsseldorfer. Ein wichtiger Faktor für seine gute Leistung in Runde 3 war Kaymers starke Performance vom Tee. In fast 86% der Fälle konnte der Deutsche den Ball auf dem Fairway platzieren - ein sehr guter Wert. Auch daran will der 34-Jährige am finalen Tag anschließen. "Ich muss den Golfball weiter unter Kontrolle haben, die Fairways und Grüns treffen und vor allem die Chancen nutzen, die sich bieten werden. Dann werden wir sehen was passiert", so Kaymer weiter.

Namhafte Verfolgergruppe auf der PGA Tour

Trotz Kaymers Vorsprung von zwei Schlägen werden die Verfolger alles daran setzen, dem Deutschen von der Spitze zu stoßen. Sein ärgster Konkurrent ist dabei der zweitplatzierte Adam Scott, der genau wie der Kaymer eine 66er Runde ins Clubhaus brachte. Nochmal zwei Schläge dahinter befindet sich eine Gruppe aus Hideki Matsuyama, Patrick Cantlay und Jordan Spieth, die sich den dritten Platz teilen. Besonders der Japaner spielte am dritten Tag des Memorial Tournament exzellent auf. Mit einer 64er Runde lieferte Matsuyama die beste Leistung des Tages. Tiger Woods liegt vor dem finalen Tag nur auf dem geteilten 25. Platz. Nach seiner Front Nine, auf der er bogeyfrei blieb und sogar vier Birdies notierte, sah es so aus, als könnte der 15-fache Majorsieger noch einmal ganz vorne angreifen. Mit einer schwachen Back Nine verabschiedete sich der 42-Jährige jedoch aus den Top 10.



Großes Allianz Gewinnspiel - Eine Reise nach München oder ein Tourbag gewinnen

Gewinnen Sie eine Reise nach München, ein handsigniertes Callaway Tourbag, Greenfee-Gutscheine oder einen Golfschirm! Einfach mitmachen und tolle Preise sichern!

Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten und Daumen drücken.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab