Presidents Cup: Caddie von Patrick Reed für Finaltag gesperrt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Presidents Cup: Caddie von Patrick Reed für Finaltag gesperrt

Es wird nicht ruhig um Patrick Reed. Sein Caddie wurde am Samstag beim Presidents Cup handgreiflich und von der PGA Tour für den Finaltag suspendiert.

Kessler Karain (hinten im Bild) wurde von der PGA Tour suspendiert. (Bildquelle: Getty)
Kessler Karain (hinten im Bild) wurde von der PGA Tour suspendiert. (Bildquelle: Getty)

Patrick Reed hat aufgrund der Bunker-Affäre bei der Hero World Challenge, bei der er zwei Strafschläge kassierte, einen schweren Stand beim Presidents Cup. Seine reuelose Haltung in den Interviews nach seinem Fauxpas haben dem 29-jährigen vor und während des Kontinentalvergleichs ordentlich Schaden zugefügt. Immer wieder muss er sich den Schmähgesängen und Rufen aus dem Publikum aussetzen. Nachdem Reed die ersten beiden Tage, die Kritik nahezu unbeantwortet über sich ergehen ließ, reißt nun seinem Schwager und Caddie die Hutschnur.

Patrick Reed's Schwager platzt der Kragen

Kessler Karain, der Caddie von Patrick Reed meldete sich umgehend zu Wort und schildert die Situation anders und relativiert sein Verhalten. "Ich glaube nicht, dass es einen Caddy gibt, den ich kenne, der mir die Schuld geben würde. Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihn weggestoßen, ein paar Dinge gesagt, wahrscheinlich ein paar Sprüche und bin dann gegangen." Weiter heißt es in dem Statement, dass das Opfer keine ernstzunehmenden Schäden erlitten habe."Es sei denn, seine  Knochen brechen wie Glas. Der größte Schaden war ein wenig verschüttetes Bier, für das ich ihn gerne entschädige."

In der Erklärung heißt es weiter: "Als Caddy ist eine meiner Aufgaben meinen Spieler zu schützen. Wir sind dafür bekannt, dass wir Spaß haben, aber nachdem wir drei Tage lang den Unmut der Fans in Australien über uns ergehen lassen haben, sind einige einfach zu weit gegangen. Ich hatte genug davon. Und dieser Gentleman war einer von Ihnen." Auch Patrick Reed hat sich zu diesem Vorfall geäußert und blieb in einem Interview diplomatisch: "Ich respektiere die Entscheidung der Tour. Wir konzentrieren uns jetzt alle darauf, den Presidents Cup zu gewinnen."

Finaltag des Presidents Cup ohne Reed's Caddie

Wie die PGA Tour in einem Statement bekanntgab, wird der Caddie von Patrick Reed am Finaltag des Presidents Cup nicht die Tasche seines Schützlings tragen."Nach einem Zwischenfall wird Kessler Karain für die Singles am Sonntag nicht als Caddie zurückkehren." Ob und wer an der Tasche von Patrick Reed zu finden sein wird, bleibt abzuwarten. In der Vergangenheit konnte man des Öfteren auch seine Frau Justine an seinem Bag entdecken, wie etwa beim Masters Sieg in Augusta.