Team USA gewinnt Presidents Cup: Jordan Spieth patzt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Knappe Kiste – Team USA gewinnt Presidents Cup

Das Finale des Presidents Cups verläuft wieder knapp zu Gunsten der Amerikaner. Spannung bis zum Schluss.

Volle Starbesetzung im Team USA beim Presidents Cup. Bill Haas macht gegen Sangmoon Bae alles klar. (Foto: Getty)
Volle Starbesetzung im Team USA beim Presidents Cup. Bill Haas macht gegen Sangmoon Bae alles klar. (Foto: Getty)

Auch das Finale des Presidents Cups entscheidet das Team der USA mit dem 9. Sieg für sich. Dabei starteten die Einzelduelle am Finaltag des Interkontinentalvergleichs mit einer Punkteteilung zwischen Patrick Reed und Louis Oosthuizen. Danach legte Adam Scott vom Team International sogar noch einen drauf und besiegte Rickie Fowler mit 6&5 sogar eindeutig bereits nach 13 gespielten Löchern. Lange Zeit führte das Team International. Phil Mickelson patzte im Einzelduell gegen Charl Schwarztel aber nicht und brachte das Team USA wieder heran. Das ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen, auch wenn es bis zum Schlussduell zwischen Bill Haas und Sangmoon Bae spannend blieb. Glück brachte den Amerikaner Phil Mickelson... oder vielmehr sein Bauch.

Lesen Sie in der Fotostrecke ausführliche Berichte zu jedem Einzelduell!

Team USA 15 ½ : 14 ½ Team International

Alles über die Duelle beim Presidents Cup