Aktuell. Unabhängig. Nah.

Titleist 718 AP3 Eisen

Titleist bringt zur Saison 2017 die 718 AP3 Eisen auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Die Titleist 718 AP3 Eisen konnten bereits als Prototypen einige Tour-Spieler überzeugen. Adam Scott schwärmte bereits, dass alles an diesem Schläger darauf ausgerichtet sei, einen guten Schlag auszuführen. Das komplett neue AP3 Eisen ist in der 718er Serie das einzige Eisen, dass Titleist bisher noch nicht produziert und vertrieben hat.

AP1+AP2=AP3 - Vorteile beider Eisen vereint

Es soll die Fehlerverzeihung und die Weiten des AP1 Eisens bieten und dabei den sportlichen Look des AP2-Modells liefern. Dadurch spricht es auch eine sehr große Zielgruppe an und begeistert bereits vom Tour-Spieler bis zum ambitionierten Amateur "fast" alle Golfer. Dies gelingt wohl auch dank des neuen, innovativen Hohlkörper-Designs, das mit einer High-Speed-Schlagflächentechnologie das AP3 Eisen abrundet.

So konnte Titleist fast alles verwirklichen, was die Forschungs- und Entwicklungsabteilung aus der Entwicklung der AP1 und AP2 gelernt hat und so das, laut Aussage, längste und schnellste Titleist „Players“-Eisen herstellen. „Das AP3 ist wirklich das Beste aus beiden Welten", sagt Josh Talge, Vizepräsident Golfschläger-Marketing bei Titleist. „Wir bieten damit die Distanz und Fehlerverzeihung eines „Game-Improvement-Eisens" und den Look und das Schlaggefühl eines „Players-Eisens".“ 

Was bieten die Titleist 718 AP3 Eisen?

  • Die neue Hohlkonstruktion soll mit einem dünnen L-förmigen und rahmenlosen Schlagflächeneinsatz kombiniert werden und dank dieser Verbindung den Ball schnell werden lassen, höher starten lassen und mit Spin landen und stoppen lassen.

 

  • Das High-MOI-Design mit durchschnittlich 84,9 Gramm Wolfram pro Schlägerkopf soll höhere Ballgeschwindigkeiten über der gesamten Schlagfläche erzeugen und außermittig getroffenen Schlägen die Distanz eines „Game-Improvement-Eisens" geben.

 

  • Die neue Form soll Golfer ansprechen, die von spielunterstützenden Eigenschaften bei Distanz und Fehlerverzeihung profitieren, gleichzeitig aber Kontrolle und ein solides Schlaggefühl wünschen. 

 

Daten und Fakten zum Titleist 718 AP3 Eisen

Die Titleist 718 AP3 Eisen sind ab dem 29.09.2017 in allen Golffachgeschäften erhältlich und kosten pro Eisen 185,00 Euro (Stahlschaft) bzw. 199,00 Euro (Graphitschaft). Vom Eisen 3 bis zum Pitiching Wedge reicht hier der Standardsatz, wobei es aber auch noch ein 48° Wedge gibt.

Der Standardschaft ist ein Dynamic Gold AMT Black, den es in Regular und Stiff sowohl für Rechts-, als auch Linkshänder gibt. Zahlreiche weitere Schäfte stehen im Fitting zur Verfügung. Sollten Sie Interesse haben, die neuen Titleist Eisen zu testen, können Sie hier einen Termin zum Fitting ausmachen.

Das sagt unser Golf Post Equipment-Redakteur zum Titleist 718 AP3 Eisen

"Die 718er AP3 Eisen sind richtige Waffen geworden. Die Gewichtsverteilung im Schlägerkopf ist perfekt gelungen und das Design ist leicht futuristisch aber überaus gelungen und ansprechend. Die AP3 Eisen vermitteln bei der Ansprache direkt Sicherheit, ohne dabei über ein zu großes Offset und eine zu breite Topline zu verfügen.

Das Mehr an Gewicht im unteren Bereich des Schlägerkopfes und der gezielte Einsatz von Wolfram lässt den Ball schnell steigen und sorgt für einen gut kontrollierbaren Ballflug. Die Längen, die mit dem AP3 erreicht werden können, sind mir fast schon etwas zu enorm, wobei mehr Länge nie verkehrt sein kann. Die Eisen machen auf jeden Fall Spaß, verzeihen einiges und ein Test lohnt sich allemal."

 


Fragen Sie jetzt Ihren individuellen Fitting-Termin bei den Experten von Edelmetall an.


Weitere Produkte in der Kategorie Eisen