Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ping G400 Driver

PING bringt zur Saison 2017 den G400 Driver auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Die G400-Serie beinhaltet die drei Driver-Optionen Standard, SFT (Straight Flight Technologie) und LST (Low-Spin Technologie). Diese können selbstverständlich und wie bei Ping üblich individuell gefittet werden. Das Design-Highlight des neuen G400 Drivers ist eine stark stromlinienförmig angelegte Form, bei der zur Steigerung der maximalen Schlägerkopfgeschwindigkeit die Turbulatoren und die Vortec Technologie noch mehr betont wurden. Dadurch soll die Aerodynamik im Abschwung optimiert werden. Durch die Kombination aus einem MOI von mehr als 9000g/cm und den tiefsten Schwerpunkt, der momenmtan auf dem Golfmarkt erhältlich ist, wurde die Konstruktion des Drivers mit der enorm hohen Fehlerverzeihbarkeit möglich.

Ping G400 mit mehr Ballgeschwindigkeit

Die Erzielung hoher Ballgeschwindigkeiten ohne Zugeständnisse bei der Fehlerverzeihbarkeitstand für Ping bei der Entwicklung im Mittelpunkt. Das Multi-Material-Design des Drivers besteht aus einer Technologie, die Luftverwirbelungen reduzieren soll, einer Schlagfläche, die für mehr Ballgeschwindigkeit sorgen soll und einem Gewichtseinsatz in der Sohle, der den MOI steigern will. Auf diese Weise sollen lange, gerade Drives leichter von der Hand gehen. Die Schlagfläche des G400 Drivers ist so hergestellt, dass auf der gesamten Schlagfläche mehr Ballgeschwindigkeit und ein kraftvolles Gefühl erzeugt werden kann.

Die ultradünne Krone mit der bewährten Dragonfly-Technologie ermöglicht die weitere Einsparung von Gewicht, was wiederum zu einer Erhöhung des Trägheitsmoments und der optimalen Position des Schwerpunkts führt. Eine interne Rippenstruktur verbessert die Akustik und sorgt für einen angenehmen Klang. Der übergangslose Farbverlauf des Schaftes von Kupfer zu Schwarz sorgt beim Ansprechen für möglichst wenig Ablenkung und ist ein sehr interessantes Feature. Das Counterbalance-Design des Alta CB Schafts erlaubt die Verlagerung von mehr Masse in den Schlägerkopf, um den Energietransfer zu steigern. Dieser Effekt fällt beim Spielen unmittelbar auf und vermittelt ein Gefühl der Kontrolle und Steuerbarkeit.

Daten und Fakten zum Ping G400 Driver

  • Lofts: 9 °& 10.5° in Standard, 8.5°& 10° in LST (Low Spin Technology), und 10° & 12° in SFT (Straight Flight Technologie). Alle Modelle sind verstellbar +/- 0.6° und 1°
  • Std. Länge 45.75”, D3, 206g (Standard), D4, 208g (LST), D1, 203g (SFT). Alle Schlägerköpfe sind 445 cm³ groß
  • Standard Graphitschaft: Alta CB 55 (SR, R, S, X); Optionale Schäfte: Tour 173-65 (R, S, X) & Tour 173-75 (R, S, X)
  • After-Market Schäfte: Mitsubishi Kuro Kage Silver DC TiNi 60 (R, S, X), Grafalloy HZRDUS Yellow 75 (5.5, 6.0, 6.5), Aldila X-Torsion 50 (R), 60 (S).
  • Preis 469,00 Euro (539,00 Euro mit After-Market Schaft)
  • Erhältlich ab: Mitte Juli 2017

Golf Post Leser profitieren bei Golf House!

Sichern Sie sich als Golf Post Leser ein kostenfreies Fitting bei Golf House

Erleben Sie modernstes Fitting, dank Technik der Golf-Profis. Einfach die unten aufgeführten Felder ausfüllen und innerhalb eines Werktages von Golf House für ein kostenfreies Fitting kontaktieren lassen.


Weitere Produkte in der Kategorie Driver