Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mo Martin gewinnt die Women’s British Open mit Eagle-Finish

Ein spektakulärer Sieg für Mo Martin bei der Womens British Open. Stacy Lewis wird geteilte Zwölfte.

Mo Martin bei der Women's British Open 2014
Mo Martins erster Sieg auf der LPGA Tour ist gleich ein ganz besonderer! (Foto: Getty)

Die Women's British Open 2014 im Royal Birkdale Golf Club ist entschieden: Mo Martin konnte sich gegen das hochkarätige Teilnehmerfeld durchsetzen. Mit einer 72er Abschlussrunde spielte sie sich auf insgesamt einen Schlag unter Par und sicherte sich so die begehrte Trophäe. Den zweiten Platz beim dritten Major des Jahres belegten Suzann Pettersen und Shanshan Feng mit Even Par. Für die beiden deutschen Teilnehmerinnen hingegen stand das Event unter keinem guten Stern: Caroline Masson hatte schon am ersten Tag auf dem Linkskurs verletzungsbedingt das Turnier abbrechen müssen und Sandra Gal hatte einen Tag später den Cut verpasst.

Spektakuläres Eagle sichert Martin den Sieg

So sieht ein wirklich traumhafter erster Sieg auf der amerikanischen Damentour aus: Melissa Linda "Mo" Martin, 31 Jahre alt und erst seit 2012 auf der LPGA Tour, beanspruchte mit einem sensationellen Finish die Trophäe für sich. Bisher war ihr noch nie ein Sieg auf der Tour gelungen und nun feiert sie ihren Erfolg ausgerechnet mit einem Major-Sieg. Die Entscheidung brachte ein Eagle am allerletzten Loch, das Martin in der letzten Minute vor die beiden Tour-Veteraninnen Suzann Pettersen und Shanshan Feng katapultierte.

Hoffnungsträgerin Ko mit unglücklicher Schlussrunde

Die Neuseeländische Golfhoffnung Lydia Ko wird als der neue Tiger Woods des Damengolf gehandelt. Mit gerade einmal 17 Jahren - sie darf nur dank einer Sondererlaubnis überhaupt auf der LPGA Tour spielen - ist sie bereits Weltranglistenzweite und kann mit ihrer bisherigen Saison mehr als zufrieden sein. Bei der Women's British Open landete sie nun auf dem geteilten 29. Platz. Nach einer enttäuschenden 80er Abschlussrunde verzeichnete sie insgesamt neun Schläge über Par für das gesamte Turnier.

Vorjahressiegerin Lewis holt sich Rang T12

Der US-Amerikanerin Stacy Lewis war es im letzten Jahr gelungen, sich den Titel mit zwei Schlägen Vorsprung zum Rest des Feldes zu holen. Auch in diesem Jahr spielte die Weltranglistenerste ein zufriedenstellendes Turnier, zur erfolgreichen Titelverteidigung reichte die Leistung allerdings nicht aus. Das Event ging für sie nach einer Schlussrunde von 78 Schlägen mit insgesamt fünf Schlägen über Par auf dem geteilten zwölften Rang zuende.

Hier geht's zum Leaderboard.


Der finale Stand bei der Womens British Open

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Mo Martin 0 -1
T2 Suzann Pettersen 3 0
T2 Shanshan Feng 3 0
4 Inbee Park 5 1
T5 Jessica Korda 2 3
T29 Lydia Ko 8 9
T12 Stacy Lewis 6 5

Stand vom 2014-07-13 18:39:09

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.