Anka Lindner verliert bei Volvik Ladies Masters 2014 weiter an Boden
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Anka Lindner verliert bei Volvik Ladies Masters weiter an Boden

Anka Lindner büßt in Australien weitere Plätze ein, Cheyenne Woods führt weiterhin das Feld an. 

Ann-Kathrin Lindner, Volvic Racv Ladies Masters
Ann-Kathrin Lindner (Foto: Getty)

An diesem Wochenende ist Ann-Kathrin "Anka" Lindner die einzige Deutsche im Feld, wenn an der Goldküste Australiens das Volvik Ladies Masters ausgetragen wird. Allerdings hat die 26-Jährige in Down Under kein Glück.

Anka Lindner mit Unglücksrunde am Moving Day

Nach einem soliden Start am Donnerstag muss Anka Lindner nun bereits seit zwei Tagen Ergebnisse verschmerzen, die alles andere sind als solide: auf die gestrige 75er Runde (+2) folgte heute eine 78 (+5). Damit verschlägt es die Hannoveranerin, die das Turnier mit einem Schlag unter Par in den Top 30 begonnen hatte, mit derzeit sechs Schlägen über Par hinunter auf den geteilten 61. Platz. Bereits ein Doppelbogey am dritten Loch ließ am heutigen Moving Day nichts Gutes ahnen, entsprechend folgten vier weitere Bogeys, die durch den Schlaggewinn am Ende der Front Nine nicht ausgeglichen werden konnten.

Dabei hatte sie sich vor der Runde auf Facebook zuversichtlich gegeben: "Vorrangig bin ich erstmal froh, dass sich mein Spiel hier sehr solide anfühlt.", gab sie ihren Fans zu lesen. "Doch leider mache ich noch nicht genug daraus.", gab sie allerdings ebenfalls zu. Ein Trost für die heutige Unglücksrunde dürfte es allerdings sein, dass sie heute mit Laura Davies an den Start ging: "Eine echte Legende auf der Ladies European Tour. Sie spielt schon länger Profigolf als ich alt bin. Und hat wahrscheinlich mehr Turniere gewonnen als ich Turnierrunden als Profi gespielt habe." Jetzt gilt es erst einmal, am Finaltag noch das Bestmöglich herauszuholen.

Cheyenne Woods bleibt in Führung

An der Spitze des Feldes liegt weiterhin Cheyenne Woods. Die Nichte des Weltranglistenersten Tiger Woods liegt nach einer 69er, einer 67er und der heutigen 71er Runde mit zwölf Schlägen unter Par in Führung. "Ich war sehr stolz auf mein Spiel heute", sagte Woods nach der Runde. Hinter ihr befindet sich mit elf Schlägen unter Par Stacy Lee Bregman, dahinter folgt auf dem dritten Platz die 17-jährige australische Amateurin Minjee Lee.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab