Bernhard Langer: Zwischen Masters und Titelverteidigung
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bernhard Langer: Zwischen Masters und Titelverteidigung

Beim Masters spielte Bernhard Langer ein beeindruckendes Turnier, trotz Erkältung. Auf der Champions Tour hat er nun hohe Ziele.

Bernhard Langer startet als Titelverteidiger in die Greater Gwinnett Championship auf der Champions Tour
Bernhard Langer startet als Titelverteidiger in die Greater Gwinnett Championship auf der Champions Tour (Foto: Getty)

Bernhard Langer blickt aktuell auf eine mehr als erfolgreiche Woche zurück. Zusammen mit einer Reihe anderer Ü-50-Golfer hatte er die ersten Tage des Masters ordentlich aufgemischt und am Ende einen hervorragenden geteilten achten Platz erreicht. In dieser Woche geht es zurück auf die Champions Tour - immerhin als Titelverteidiger.

Bernhard Langer als Titelverteidiger in Georgia

Die Greater Gwinnett Championship im TPC Sugarloaf von Duluth ist mit 1,8 Millionen US-Dollar Preisgeld dotiert, von denen sich Bernhard Langer im vergangenen Jahr als Sieger den größten Teil sicherte. Es war die erste Auflage des Turniers, zu dem die Mastersteilnehmer innerhalb des US-Bundesstaates Georgia keine allzu weite Anreise haben. Der 56-Jährige gewann damals mit drei Schlägen Vorsprung vor Tom Lehman und Tom Pernice Jr.

Nach starken Leistungen im bisherigen Jahresverlauf inklusive des Auftaktsieges auf Hawaii führt Langer die Saisonwertung im Charles Schwab Cup zudem mit großem Vorsprung an. Die Ausgangslage ist also mehr als vielversprechend.

Schwächung durch Erkältung beim Masters

Einzig eine Erkältung machte dem Anhausener vor und während des Masters zu schaffen. Seinen gesundheitlichen Zustand erklärte er in Augusta wie folgt:



Wie er sich trotz dieser Schwächung auf dem Platz im Augusta National Golf Club schlug, hat er eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bleibt also für die Greater Gwinnett Championship zu hoffen, dass Bernhard Langer wieder bei voller Kraft angelangt ist und an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen kann.

Am ersten der drei Turniertage startet Langer zusammen mit den beiden US-Amerikanern Kenny Perry und Mark Calcavecchia um 18:20 Uhr deutscher Zeit auf seine Runde.

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab